„L(i)ebenswert“ in Olpe

Werke von Ingrid Greiner in der Stadthalle ausgestellt

Werke von Ingrid Greiner werden in der Stadthalle gezeigt.

Olpe – „L(i)ebenswert“ – so lautet das Motto der Ausstellung einer besonderen Art mit Werken der verstorbenen Künstlerin Ingrid Greiner. So wird am Sonntag, 27. Oktober, um 16 Uhr zum Einen eine Dauerausstellung mit ihren Bildern im kleinen Saal der Stadthalle Olpe eröffnet, zum Anderen verwandelt sich der große Saal in eine „Galerie für einen Tag“, die zum Stöbern, Bestaunen und Kaufen einlädt.

Die Hälfte der Erlöse ist für einen guten Zweck in Olpe bestimmt. „Es ist uns ein Herzenswunsch, die Kunstwerke unserer Mutter hier in Olpe zum Kauf anzubieten und damit gleichzeitig ein gutes Werk vor Ort zu tun“, erklärten Kirsten und Axel Greiner. 

Zur Einführung sprechen Jochen Voß (VHS Olpe), Dieter Kohlmeier (Sparkasse Olpe) und Kirsten Greiner, Tochter der Künstlerin. Die musikalische Untermalung der Vernissage gestaltet Peter Hoberg. Ingrid Greiner stellte bereits in diversen Räumlichkeiten im Kreis Olpe aus: Im Alten Kloster in Drolshagen, in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse in Olpe, im Wendener Rathaus und der Akademie Biggesee in Neu-Listernohl. Überregional erfreuten sich Kunstliebhaber an ihren Ausstellungen in Bodenwerder, Hameln, Lemgo und Köln. Auch nach ihrem Tod lebt ihre Kunst weiter. 

Mit der Dauerausstellung ihrer Werke in Acryl  und  Pastell im kleinen Saal der Stadthalle Olpe wird Ingrid Greiner unvergessen bleiben. Veranstalter ist die Kulturabteilung der Kreisstadt Olpe.

Infos zu Ingrid Greiner 

  • 1937 geboren in Hamm 
  • 1988 Beginn autodidaktischer Ausbildung 
  • 2001 Seminar Pastell und Mischtechniken 
  • seit 2002 Teilnahme an diversen Seminaren der Sommerakademie Hohenaschau 
  • 1995 bis 2017 VHS-Dozentin in Olpe für Kurse in Pastell und Acryl 
  • 2018 verstorben in Olpe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare