Zeitungen in Brand gesteckt

Zeugen gesucht: Zwei Feuer an kommunaler Flüchtlingsunterkunft

+
Symbolfoto.

Lütringhausen - Zu zwei Bränden in einer Kommunalen Unterbringungseinrichtung im Lütringhauser Weg ist es zwischen Montag und Mittwoch gekommen. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund gibt es laut Polizei nicht.

Nach Angaben der Polizei wurde am Montag, um 00.55 Uhr vor der Wohnungstür einer Bewohnerin eine Zeitung in Brand gesteckt: „Das Feuer beschädigte die Wohnungstür leicht.“ Die Polizei konnte die Flammen mit einfachen Mitteln selbst löschen. Bewohner kamen nicht zu Schaden. 

Am Donnerstagmorgen erhielt die Polizei Olpe erneut einen Einsatz, diesmal zum Nachbarhaus, das ebenfalls als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird. Auch hier geriet eine Zeitung in Brand, das Löschen erfolgte noch vor Eintreffen der Polizei durch die Bewohner. Die Polizei übernahm die weiteren Ermittlungen: „Hinweise auf einen fremdenfeindliche Straftat ergaben sich nicht.“

Zeugen können sich unter ☎ 02761/92690 bei der Polizei Olpe melden.

Lesen Sie auch:

Hunde schlagen bei Einbruch an - als Bewohnerin wach wird, ist es schon zu spät

Polizei nimmt Cannabisplantage im Sauerland hoch - und findet weitere Drogen

Kettenreaktion nach Bremsmanöver: Auffahrunfall mit drei Autos - alle Fahrer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare