Ziel: Sicherer Weg

Für die Lernanfänger beginnt ein neuer Lebensabschnitt ? die Schulzeit. Dies bedeutet für die Kleinen auch die regelmäßige Teilnahme am Straßenverkehr. Der ADAC Westfalen rät, dass die Lernanfänger nach Möglichkeit zu Fuß zur Schule gehen. Folgende Tipps helfen Kindern, sicher in die Schule zu kommen.

[*]Den Schulweg rechtzeitig vor dem ersten Schultag üben, und zwar am besten zu normalen Schultageszeiten. Als Hilfe bietet der Club die mit dem Schulministerium zusammen herausgegebene Broschüre "Schulweg-Ratgeber" ? er liegt kostenlos durch den AMC Olpe bei den Olpern Buchhändlern aus.[/*] [*]Gefahrenstellen am Weg besprechen, jedoch keine Angst machen.[/*] [*]Besser einen längeren Weg wählen, wenn dadurch Gefahrenstellen gemieden werden können.[/*] [*]Kinder anfangs begleiten, später noch im Hintergrund kontrollieren. Die meisten Unfälle passieren beim Überqueren der Fahrbahn. Aufgrund ihrer geringeren Körpergröße fehlt nicht nur der nötige Überblick, sie werden auch leicht übersehen. Ihre Reaktionszeit ist etwa zwei bis drei Mal so lang wie die eines Erwachsenen. Auch Geschwindigkeiten können in diesem Alter noch nicht eingeschätzt werden. Eltern sollten daher das Überqueren der Fahrbahn mit den Kindern üben.[/*]

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare