"Zukunftswerkstatt" ILEK findet am 3. Februar statt

Alle interessierten Bürger sind dazu ebenfalls eingeladen

Olpe/Drolshagen/Wenden. (SK) Eine "Zukunftswerkstatt" findet am Samstag, 3. Februar, 10 bis 17 Uhr, im Alten Lyzeum in Olpe im Rahmen des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes (ILEK) für die Region Bigge statt. Gegenwärtig wird für die Region Bigge ein Konzept erarbeitet, das als Grundlage für die gemeinsame Entwicklung der Gemeinde Wenden und der Städte Olpe und Drolshagen und als zukünftige Handlungsbasis dienen soll

In den Prozess der Erarbeitung sollen die Kommunen, Akteure aus Wirtschaft und Politik, Interessenvertreter der vorhandenen Initiativen im ländlichen Raum sowie interessierte Bürger einbezogen werden.

Nachdem das mit der Erarbeitung des ILEK beauftragte Institut für Ländliche Strukturforschung (IFLS) aus Frankfurt am Main die Bestandsaufnahme und eine Stärken-Schwäche-Analyse erarbeitet hat und die breite Öffentlichkeit am 29. November 06 im Rahmen der Auftaktveranstaltung in Wenden über die Ziele und Vorgehensweise des ILEK informiert wurde, möchten die Kommunen nun alle Akteure, die an einer späteren Umsetzung des Konzeptes mitwirken wollen, zu einer Zukunftswerkstatt einladen.

Das IFLS wird zunächst ausgehend von den Ergebnissen der Analysephase einen Vorschlag zu einem Leitbild und Handlungsschwerpunkten für die gemeinsame Entwicklung der Region vorstellen und zur Diskussion stellen. Ziel wird es sein, sich auf eine gemeinsame Zukunftsvision für die Region zu verständigen.

Der Erfolg der Zukunftswerkstatt wird davon abhängen, wie intensiv sich die Akteure der Region in den Entwicklungsprozess des ILEK einbringen. Ferner sind interessierte Bürger zur Teilnahme an der Veranstaltung eingeladen. Eine Anmeldung zur Teilnahme wird erbeten.

Anmeldungen werden von der Gemeinde Wenden, Andreas Niklas, Tel. 02762-406 609 bis spätestens zum 26. Januar entgegen genommen.

Eine Dokumentation zur Auftaktveranstaltung am 29. November wurde in die Internet- auftritte der beteiligten Kommunen eingestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare