Närrische Kooperation

Zwei Karnevalsvereine erhalten Fahrzeuge für die Session

+
Der Rhoder-Carnevals-Club und der Karnevalsverein Neu-Listernohl freuen sich über die neuen Sessionsfahrzeuge.

Olpe – Im bunt geschmückten Autohaus Hoppmann in Olpe fand am Freitagabend die feierliche Wagenübergabe an den Prinzen des Rhoder-Carnevals-Clubs (RCC), Sascha I. (Kinder), sowie an den Prinzen des Karnevalsvereins Neu-Listernohl (KVNL), Matthias I. (Bernhardt), statt.

Im Rahmen der Wagenübergabe gab es wieder ein buntes Tanz-Programm. Der Abend begann traditionell mit dem gemeinsamen Einmarsch der Vereine und wurde durch Patrick Menne vom RCC und Jannik Rüsche vom KVNL moderiert. 

Zunächst gab es einen Gardetanz der Blau-Weißen Funken Rhode zu sehen, sowie den Auftritt des Miniballetts Neu-Listernohl, der Rhoder Fünkchen und des Jugendballetts Neu-Listernohl. Dann kam es zum spannenden Höhepunkt des Abends, an dem die Wagen präsentiert wurden. Steffen Hauschild, Geschäftsführer des Autohauses Hoppmann, richtete noch einige kurze Worte an die Anwesenden und freute sich über die zahlreichen Besucher. Die Präsidenten der Karnevalsvereine, Mark Leine und Florian Strautz, bedankten sich für die unkomplizierte Kooperation mit dem Autohaus und überreichten Steffen Hauschild und Sabrina Vieten zum Dank die Sessionsorden. 

Anschließend wurden die beiden Fahrzeuge enthüllt: In diesem Jahr handelt es sich um einen VW T5 Caravelle mit neun Sitzen für den RCC Rhode und um einen VW T6 Multivan mit sieben Sitzen für den Karnevalsverein Neu-Listernohl. Hiermit werden die Prinzen sowie die Garden in dieser Session sicher zu ihren Auftritten gefahren. 

Karnevalsvereine aus Rhode und Neu-Listernohl erhalten Wagen für die Session

Karnevalsvereine aus Rhode und Neu-Listernohl erhalten Wagen für die Session

Nach der feierlichen Übergabe und einigen dankenden Worten ging der Abend fröhlich weiter mit Auftritten der Roten Funken Attendorn, der Prinzengarde Rhode, der Blauen Funken Schönau, der Prinzengarde Pink-Weiß Rhode sowie der „Biggejungs“ der Bürgergesellschaft Olpe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare