Osteraktion der Werbegemeinschaft Wenden

5500 Hasen sind los

Im Wendschen sind die Hasen los. In den Mitgliedsbetrieben der Werbegemeinschaft werden leckere Osterhasen aus Mürbeteig verschenkt.

„Wir wollen unseren vielen treuen Kunden einfach Dankeschön sagen“, sagt der Vorstand der Werbegemeinschaft Wenden.

Als besonderes Schmankerl werden daher in der kommenden Karwoche 5500 leckere Mürbeteig-Osterhasen von den Mitgliedbetrieben verschenkt – als kleines Zeichen der Verbundenheit und Gabe für die kommenden Osterfeiertage.

Übrigens: Die vielfältige christliche Hasensymbolik, z. B. als Auferstehungssymbol, fand im Mittelalter in vielen Bildwerken ihren Ausdruck. Ab dem 19. Jahrhundert hat sich eindeutig der Osterhase als unumstrittenes österliches Symboltier durchgesetzt.

Der Osterhase wird von Medizinprofessor Georg Franck von Franckenau 1682 in einer Abhandlung erstmals erwähnt. Er schildert für Oberdeutschland, Pfalz, Elsass und angrenzende Gebiete sowie Westfalen den Brauch, dass der Osterhase die Eier in Gärten versteckt, wo sie zur Freude und Belustigung der Erwachsenen von den Kindern gesucht werden.

Kommentare