Schaden liegt bei rund 7000 Euro

71-jährige Unfallverursacherin flüchtet - und behauptet, selbst Unfallopfer zu sein

+

Hünsborn. Eine 71-jährige Frau aus Wenden hat am Mittwoch einen Verkehrsunfall in Hünsborn verursacht und ist anschließend geflüchtet. Doch wenig später meldete sich die Frau selbst bei der Polizei und behauptete, ihrerseits Opfer eines Verkehrsunfalls gewesen zu sein.

Wie die Polizei mitteilt, war zuvor ein zunächst unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem Pkw auf der Friedenstraße in Richtung Wendener Straße unterwegs gewesen und hatte ein am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug touchiert. 

„Anschließend entfernte er sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern“, so die Polizei. Allerdings waren bei der Kollision Fahrzeugteile zurück geblieben, die „einen Hinweis auf das Fahrzeug einer 71-jährigen Frau aus Wenden erbrachten“. Die Beamten sicherten vor Ort Spuren und stellten die Fahrzeugteile sicher.

Genau diese 71-jährige Frau meldete sich noch während der Unfallaufnahme bei der Polizeileitstelle, um ihrerseits eine Verkehrsunfallflucht anzuzeigen. Nach ihren Angaben hätte „ein unbekannter Verkehrsteilnehmer ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes beschädigt.“ Vor Ort fanden die Beamten nach Aussage von Polizeisprecher Michael Klein allerdings keine Spuren eines solchen Unfalls.

Die Polizei fertigte eine Anzeige. Das Verkehrskommissariat übernahm die Ermittlungen. Der Gesamtschaden liegt bei rund 7000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare