Kurzurlaub vom Alltagsstress

5. Altenhofer Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten

Im Schatten der Kirche für der Bürgerbegegnungsstätte finden die Besucher ein gemütliches Weihnachtsdorf.

Altenhof – Lichterglanz und Glühweinduft: Am Samstag, 7. Dezember, öffnet in Altenhof der mittlerweile fünfte Weihnachtsmarkt seine Pforten. Dabei verwandelt sich der Platz um die Bürgerbegegnungsstätte herum in ein beschauliches Weihnachtsdorf mit zahlreichen Hütten, wärmenden Quellen und strahlenden Lichtern.

Mittelpunkt ist dabei der große geschmückte Weihnachtsbaum, der der bekannten Tanne im Rockefeller Center in New York in nichts nachsteht. Dieser wird umringt von kleinen selbstgebauten Hütten, die mit vielen Lichtern und Tannenästen liebevoll dekoriert werden. Somit lädt diese gemütliche stimmungsvolle Atmosphäre die ganze Familie, ob Groß oder Klein, zum Schlendern und Verweilen über den Markt ein. 

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt traditionell um 14 Uhr mit der Begrüßung durch die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Wenden, Astrid König-Ostermann. Gegen 16 Uhr folgt mit dem Auftritt der „12 Räuber“ aus Hünsborn der erste Höhepunkt auf Markt. Im Anschluss um 16.30 Uhr findet die Auslosung und Bekanntgabe der Gewinner des Weihnachtsgewinnspiels durch die Werbegemeinschaft Wenden statt. 

Der Nikolaus hat Überraschungen dabei

Gegen 17 Uhr folgt das Highlight für alle Kinder, denn dann stattet der Nikolaus dem Weihnachtsmarkt einen Besuch ab und hat auch zahlreiche kleine Überraschungen für die kleinen Besucher dabei. Musikalisch untermalt wird das Ganze mit weihnachtlichen Klängen des Musikvereins „Lyra“ Altenhof, der auch in diesem Jahr wieder die Besucher auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen wird. 

Auf dem Markt und in der Bürgerbegegnungsstätte bieten die größtenteils selbstgebauten Stände Werke zum Dekorieren und Verschenken an. Egal ob kreative Dekoration aus Holz, über Genähtes und Gestricktes für die kalte Jahreszeit bis hin zu Schmuck bietet der Weihnachtsmarkt alles was das Herz begehrt. Auch für Last-Minute-Shopper finden sich hier Kleinigkeiten zum Verschenken, denn viele Sachen sind so im Handel nicht erhältlich und mit Handarbeit hergestellt. Ein Imkerstand mit Honig und anderen Produkten von Bienen erzeugt, trägt zum weihnachtlichen Flair bei. 

Auf dem Weihnachtsmarkt gibt´s allerlei Selbstgemachtes zu entdecken.

Wie in den vergangenen Jahren wird auch wieder vor Ort ein Weihnachtsbaumverkauf angeboten, dessen Erlös für einen guten Zweck gespendet wird. Für das leibliche Wohl sorgen derweil die Altenhofer Vereine auf der Flaniermeile. So ist für jeden Geschmack über süßen Crepes, Flammkuchen oder einfach nur eine Bratwurst etwas dabei. In der Bürgerbegegnungsstätte werden auch wieder Kaffee und ein Kuchenbuffet angeboten. Kühle und wärmende Getränke wie Glühwein, Kinderpunsch und Glühmet runden das Angebot ab. Auch eine Feuerzangenbowle steht zum Wärmen bereit. Heizpilze und Unterstellzelte laden dabei die Besucher draußen lange zum Verweilen ein. 

Spenden für den Olper Warenkorb

Um nicht nur Kindern eine kleine Freude zu bereiten sondern ebenfalls auch vielen bedürftigen Menschen, findet an diesem Tag auch eine große Spendenaktion für den Warenkorb Olpe statt. Alle Besucher des Weihnachtsmarktes sind daher gebeten eine kleine Sach- oder Geldspende für den guten Zweck abzugeben. Sachspenden könnten unter anderem Mehl, Backpulver, Schokolade, Pralinen und weitere passende Lebensmittel zur Weihnachtszeit sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare