1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Wenden

Bürgerbüro der SPD "hat sich bewährt"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

"Weihnachtseinkäufe in der Gemeinde tätigen"— Beschwerdetag findet am 9. Dezember statt

Wenden. (SK)

Ihre Arbeit innerhalb und außerhalb der politischen Gremien stellte die SPD Wenden vor 35 Personen vor.Einer der Schwerpunkte lag auf der Arbeit des Bürgerbüros, dass an vier Tagen in der Woche durch ehrenamtliche Kräfte besetzt ist und sich, so der Vorsitzende Jochen Sauermann, "als Anlaufstelle für die Bürger aus Wenden mit den verschiedensten Fragen und Problemen bewährt" habe: "Wir können zwar nicht immer helfen — aber wir werden es immer versuchen. Wichtig ist, dass wir uns die Zeit zum Zuhören nehmen."

Am Rande der Veranstaltung rief Jochen Sauermann mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft dazu auf, die Einkäufe in Wenden zu tätigen. "Wenn es um Spenden für Jugendabteilungen, Tombolas oder andere Anlässe geht, sind unsere heimischen Geschäftsleute immer erste Ansprechpartner der Verantwortlichen. Daran sollten alle denken, wenn sie ihre Weihnachtseinkäufe tätigen." Dadurch würden Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen und gesichert, außerdem "sollten alle das Preis-/Leistungsverhältnis und den Service beachten".

Der Beschwerdetag im Bürgerbüro findet am Samstag, 9. Dezember, von 9 bis 16 Uhr statt. Dort liegen auch Unterschriftenlisten aus, um gegen die Neuregelung des Schülerfahrverkehrs zu protestieren, die laut SPD zur Folge hat, dass Wendener Schüler in Zukunft schon um kurz nach 5 Uhr aufstehen müssen, wenn sie die weiterführenden Schulen in Olpe besuchen.

Auch interessant

Kommentare