Mit Verlosung

Erfolgreiche zweite Auflage des Weihnachtsmarktes in Möllmicke

+
Die drei Hauptgewinner Leon Jaziri, Anne Hennecke und Dagmar Saleiski gemeinsam mit einigen Mitgliedern der Werbegemeinschaft Wenden.

Möllmicke. Zum zweiten Mal fand am vergangenen Wochenende der Weihnachtsmarkt in Möllmicke statt. Veranstalter waren die Möllmicker Chöre „Einigkeit“.

So wurden rund um das Dorfgemeinschaftshaus einige Buden aufgebaut, die die Besucher sowohl mit verschiedenen Verköstigungen als auch allerlei Geschenkideen anlockten. Die liebevoll dekorierten Ständen luden zum Stöbern ein. Außerdem schlüpfte zu diesem Anlass Bernd Koch in das Gewand des Nikolauses, um die Kinder mit Stutenkerlen zu beschenken. 

Ein besonderes Highlight gab es am Samstagnachmittag für die Besucher, denn die Werbegemeinschaft Wenden veranstaltete in diesem Jahr in Möllmicke ihr Weihnachtsgewinnspiel. Neben der Hauptverlosung, an der man bis zum 6. Dezember teilnehmen konnte, fand auch in diesem Jahr wieder eine Sonderverlosung für die anwesenden Bürger am Dorfgemeinschaftshaus statt. 

Bis 17 Uhr hatten die Besucher die Möglichkeit, die Frage „Wie alt wird die Gemeinde Wenden im kommenden Jahr?“ auf den ausliegenden Zetteln zu beantworten und somit an der Sonderverlosung teilzunehmen. Zu gewinnen gab es Warengutscheine im Wert von 10 bis 200 Euro, die bei den 100 Mitgliedsbetrieben eingelöst werden können. So wurden zunächst die glücklichen Gewinner der Hauptverlosung gezogen. Ortsvorsteher Detlef Breidebach übernahm hier die Rolle der „Glücksfee“. 

Die Übergabe der Preise an die Hauptgewinner findet am 10. Januar im Rathaus statt. Anschließend kam es zur spannenden Sonderverlosung unter den anwesenden Besuchern. Einige Kinder aus dem Publikum durften nun auch zur Glücksfee werden. 

So sicherte sich Glücksfee Leon Jaziri sogar selbst den dritten Platz der Verlosung. Der zweite Platz ging an Anne Hennecke und über den ersten Platz konnte sich Dagmar Saleiski freuen.

Übersicht über die Weihnachtsmärkte im Kreis Olpe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare