An die Kohlen – fertig – los

Erste südwestfälische Grillmeisterschaften auf der Wendschen Kärmetze

+
So eine kleine Schauer kann echte Grillfans nicht abhalten: Der Smoker von Michael Kotula aus Brün wurde von den ersten angemeldeten Teams bereits auf Herz und Nieren geprüft.

Wenden/Brün. Da wird der Henssler gegrillt, es startet eine „Battle“ ums „Beef“, da wird gezeigt, wie man einen Grill selber baut, wie eine Grillwurst entsteht und dort wird über offenen „Flames“ gebruzzelt. Schon der Blick ins Fernsehprogramm zeigt: Grillen ist „in“. Daher werden auf der Wendschen Kärmetze ebenfalls die Kohlen zum Glühen gebracht – bei der ersten südwestfälischen Grillmeisterschaft am 13. und 14. August. Ausrichter ist der landwirtschaftliche Lokalverein Wenden.

„Das große Festzelt und die Tierschauwiese sind außer zum Frühschoppenkonzert am Sonntagmorgen und natürlich zur Tierschau am Dienstag leer und werden kaum genutzt. Das ist doch schade“, berichtet Michael Kotula, Vertrauensmann für Brün im Wendschen Lokalverein. 300 Euro für den ersten Platz So trat er mit seiner Idee, doch Grillmeisterschaften auf der Wendschen Kärmetze zu veranstalten an den Vorstand heran – und rannte offene Türen ein: „Der Vorstand und allen voran Vorsitzender Manfred Hochhard waren begeistert von der Idee. Kärmetze und Grillmeisterschaften – das passt einfach.“

Kotula selbst ist absoluter Grill-Fan und packt auf seinen Smoker – ein holz- oder kohlebefeuerter Ofen, in dem Speisen im heißen Rauch gegart oder geräuchert werden – gerne auch mal das ein oder andere Stück Wild. „Wir wollten mit den jungen Jägern der Kreisjägerschaft Kurköln solch ein Event starten – leider hat das irgendwie nie geklappt“, erzählt der Brüner weiter. Nun also wird dieses dank des Lokalvereins doch Wirklichkeit: Am Samstag und Sonntag, 13. und 14. August, geht’s auf der Tierschauwiese heiß her. Am Sonntag gegen 15 Uhr steht dann die Bewertung der Grillkünste an. 

Auch die Grill-Regeln wurden zügig festgezurrt: 

  • Anmelden können sich Teams bis zu acht Personen; 
  • Grills – egal, ob Smoker, Kugel- oder Schwenkgrill, Dutch-Oven, gasbetrieben, mit Holz oder Kohle – müssen mitgebracht werden, bei schlechtem Wetter dürfen ganz „festivalmäßig“ Pavillons aufgebaut werden;
  • Es gilt Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch zu grillen; Zeit dafür ist ab Eröffnung der Kirmes am Samstag bis Sonntag, 15 Uhr; 
  • Die Zutaten sind für alle Teams gleich und werden zur Verfügung gestellt; Gewürze, Öle und Marinaden können natürlich von Zuhause mitgebracht werden.

    Die Herausforderungen am Grill tüftelte Michael Kotula mit Vertretern der fünf bereits gemeldeten Teams in der vergangenen Woche aus. „Schon mal ein kleiner Tipp: Es ist besser Marinaden und Co. nicht zu scharf zu würzen – Chili pur ist nicht jedermanns Sache “, schmunzelt Kotula. Geschmäcker sind schließlich verschieden – und es gilt eine Jury zu überzeugen, die aus einem Profi-Koch, Bürgermeister Bernd Clemens, Vertretern von Sparkasse und Volksbank sowie der Krombacher Brauerei, Peter Dornseifer – die „Dornseifer Frischemärkte“ spenden die Zutaten für das Event – sowie Manfred Hochhard als Vorsitzender des landwirtschaftlichen Lokalvereins bestehen wird. 
    Natürlich gibt’s neben jeder Menge Spaß und Action auch etwas zu gewinnen: Der erste Platz erhält 300 Euro, der zweite 200 Euro und der Drittplatzierte 100 Euro. „Neben den Aufgaben der Grillmeisterschaft können die Teams natürlich auf den Grill werfen und für die Zuschauer zum Verköstigen anbieten, was sie gerne möchten“, so Kotula weiter. Er selber wird außer Konkurrenz mit seinem Smoker Wild grillen. „Wir haben uns für Wild entschieden, weil wir natürlich keine Rivalen der heimischen Metzger sein möchten, die auf der Kirmes ihre Stände haben.“
    Zuschauer sind herzlich willkommen – auch Fragen werden von den Grillteams sicher gerne beantwortet. Je mehr Teams mitmachen, desto interessanter werden die ersten „Südwestfälischen Grillmeisterschaften“ auf der Wendschen Kärmetze am 13. und 14. August – Anmeldung per Mail an michael.kotula@freenet.de oder unter 02762/7670. Michael Kotula beantwortet gerne weitere Fragen, außerdem erhalten die Teams bei Anmeldung zur besseren Vorbereitung die Liste mit Zutaten sowie weitere Infos zum Ablauf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare