Aus Liebe zum Verein

Fans wandern zu jedem Auswärtsspiel der Sportfreunde Möllmicke

Fahne und Rotwein sind immer dabei, wenn Elvira Wirtz, Christa Niederschlag, Stephan Niederschlag, Manni Alfes, Thomas Koch und Andreas Dornseifer (v.l.) zu den Auswärtsspielen der Sportfreunde „Mickemöll“ wandern (für Vollbild oben rechts klicken).

Möllmicke – Dass die Liebe zum eigenen Verein schon mal die ein oder andere ungewöhnliche Blüte treiben kann, weiß sicherlich jeder Sportsfreund. Und dass der FC Sportfreunde Möllmicke Fans hat, die stets an der Seite ihrer Mannschaft stehen, beweisen nicht nur die lautstarken Schlachtgesänge „Mickemöll – Mickemöll – Mickemöll“ – sondern auch eine aktive Wandergruppe.

"Die Idee stammt ursprünglich von Stephan Niederschlag, Manfred Alfes und Siegfried Wirtz“, erzählt Thomas Koch, einer der „Wandervögel“ im Gespräch mit dem SauerlandKurier. „Schaffen wir es zu jedem Auswärtsspiel unserer Sportfreunde zu wandern?“ war der Gedanke, da alle drei sehr aktive Wanderer und dem FC Möllmicke seit Jahrzehnten eng verbunden sind. 

Und – tatsächlich: Die Wandergruppe hat es gepackt in der vergangenen Saison zu jedem Auswärtsspiel der ersten Mannschaft zu laufen – egal wo. „Eine Ausnahme: Nach Lenhausen haben wir es nicht geschafft, ich glaube, da war die Wetterprognose katastrophal“, schmunzelt Thomas Koch. 

Das heißt, dass die Wandergruppe jeden zweiten Sonntag zwischen 10 und 28 Kilometer auf Schusters Rappen unterwegs war. Kirchhundem, Langenei, Meggen (FC Lennestadt), Helden, Grevenbrück (RW Lennestadt), Hützemert, Kirchveischede, Elspe, Heggen und – „drei Heimspiele“ – Elben, Rothemühle und Hünsborn hießen die Ziele und führten die Wanderer kreuz und quer durch den Kreis Olpe. 

Mit Fahne, Rotwein und Käse

Immer im Gepäck: die schwarz-rot-goldene Fahne mit dem Schriftzug „Mickemöll on Tour“, eine Flasche Rotwein, Käse und Schinken: „Natürlich haben wir je nach Strecke noch mehr Verpflegung dabei. Wir müssen häufig zeitig los, wenn wir pünktlich zum Anstoß um 15 Uhr da sein wollen“, erzählt Thomas Koch. Den ursprünglichen drei Wanderern schlossen sich ratzfatz einige mehr an – Frank Rademacher, erster Vorsitzender des Vereins, Elvira Wirtz, Christa Niederschlag, Andreas Dornseifer, Andreas Koch, Thomas Koch und Bernhard Gipperich ergänzten die Truppe. 

Natürlich wanderten nicht immer alle mit – „das geht ja zeitlich nicht“, so Koch. „Je nach Absprache und Wetterlage sind wir ab und an auch nicht direkt in Möllmicke sondern auf der Krombacher Höhe gestartet“, so der Sportsfreund weiter. Die schöne Landschaft des Sauerlandes, gute Gespräche und eine Menge Spaß machen die Touren jedes Mal besonders, unterstreicht der Möllmicker. „Nicht selten hören wir: ,Seid ihr irre?‘ wenn wir am Ziel angekommen sind“, lacht er. „Und dort freuen wir uns dann auf einen knisterkalten Möllmicker Stuppi.“ 

Für die kommende Saison, die am morgigen Sonntag um 15 Uhr mit einem Heimspiel gegen den FSV Helden beginnt, steht das Ziel erneut, zu jedem Auswärtsspiel der Sportfreunde zu wandern. Die Wandergruppe freut sich über Mitwanderer. Ansprechpartner sind Thomas Koch, Stephan Niederschlag und Siegfried Wirtz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare