Es geht ans Eingemachte

Frauen des „Heim und Garten"-Standes übergeben Spenden

+
Strahlende Gesichter bei der Spendenübergabe: Die Frauen des Standes „Heim und Garten“ übergaben die Spendenschecks an die Vertreter des Olper Warenkorbs und des Josefshauses.

Olpe/Römershagen – Marmelade, Zigeunersoße, Likör und Relish: Die Frauen des Marktstandes „Heim und Garten“ bieten beim Jakobimarkt in Römershagen allerlei Selbstgemachtes aus den heimischen Gärten an.

Die Organisatorinnen Hanni Halbe, Rita Brüser, Erika Klein, Anne Brüser und Anni Quast sind das ganze Jahr über fleißig, damit ihr Stand gut gefüllt ist, denn der Erlös ist seit mehr als 20 Jahren für einen guten Zweck bestimmt. Jährlich stapeln sich so hunderte Gläser mit Eingemachtem in der Schützenhalle Römershagen. 

„Wir lassen die Spende immer im Kreis Olpe“, betonen die Frauen. Jeweils 800 Euro gehen jetzt an das Josefshaus und den Warenkorb (Tafel) in Olpe. Weiterhin erhält Camino jedes Jahr 300 Euro. 

Das Josefshaus möchte das Spendengeld für die Musiktherapie für ein schwerstbehindertes Kind nutzen. „Wir können so einem Kind mit eingeschränkter Lebensqualität eine Freude machen“, freut sich Einrichtungsleiter Reinhard Geuecke. 

Die Vertreter des Warenkorbs (Tafel) möchten die Spende für eine spezielle Aktion nutzen. „Genaues ist noch nicht geplant“, so Hella Pelz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare