Ein harter Kampf

Dennis Grebe regiert St. Elisabeth Schützen in Schönau

Dennis Grebe und Selina Hees regieren seit Freitagabend die Schönauer Schützen. Fotos: Virginia Jung
+
Dennis Grebe und Selina Hees regieren seit Freitagabend die Schönauer Schützen.

Schönau-Altenwenden. Als äußerst zäh erwies sich der Schützenvogel in Schönau-Altenwenden. Am vergangenen Freitagabend zeigte hier Dennis Grebe jedoch Durchhaltevermögen: Mit dem 195. Schuss holte er den Aar aus dem Kugelfang und sicherte sich somit die Regentschaft des Sankt Elisabeth Schützenvereins.

Zuvor landete Marcel Schönauer mit dem 159. Schuss seinen Glückstreffer – er ist der neue Jungschützenkönig. Zunächst erschien der Plan Schützenkönig zu werden als recht spontan. Diesen Entschluss hatte Dennis Grebe erst am vergangenen Mittwoch gefasst.

Vertraglich festgelegt

Dennoch gab der 29-Jährige zu, dass etwas mehr hinter der Regentschaft als König steckte: Am 26. Juni 2014 hatte er in einem schriftlichen Vertrag festgelegt, dass er bis 2017 entweder den Vogel holt oder 1000 Euro in die Dorfkasse zahlen muss.

In diesem Jahr nutzte Dennis Grebe schließlich die Chance und setzte sich gegen seine Mitstreiter Dominik Holterhof, Ingo Schrage und Michael Arenz durch – Mit dem 195. Schuss erlegte er das hölzerne Wappentier.

Andreas Scheen holte vorher den Apfel und Dirk Schrage das Zepter. Der neue Schützenkönig ist Straßenwärter, legt am Wochenende öfters als DJ auf und fährt leidenschaftlich gern Motorrad. Auch Selina Hees war völlig überwältigt und zugleich glücklich, als einer ihrer besten Freunde sich die Krone des Schützenvereins aufsetzte und sie zeitgleich zu seiner Königin erkor. Die 21-jährige ist Medizinische Fachangestellte.

Bei den Jungschützen zeigte sich Marcel Schönauer treffsicher, als Königin wählte er Laura Quast.

Bei dem Kampf um die Ehre als Jungschützenkönig hatte der Schützenvogel ebenfalls einen langen Atem. Hier konnte Marcel Schönauer dem Warten ein Ende setzen. Mit dem 159. Schuss schoss er den Aar zu Boden und ließ seine Mitbewerber Timo Schönauer und Fabian Schröder hinter sich.

Den Apfel sicherte sich Fabian Schröder, das Zepter Simon Tump. An der Seite des 20-jährigen Werkzeugmechanikers steht seine gute Freundin Laura Quast als Jungschützenkönigin. Die 17-jährige ist Schülerin.

Der traditionelle Frühshoppen im Festzelt mit der Ehrung der Jubilare findet am Sonntag, 26. Juni, ab 10.30 Uhr statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare