Drei Standorte

Infotruck der Metall- und Elektroindustrie besucht den Kreis Olpe

Der Infotruck der Metall- und Elektroindustrie besucht auf seiner Tour durch Deutschland in der Zeit vom 18. bis 21. August und vom 14. bis 16. September auch den Kreis Olpe.
+
Der Infotruck der Metall- und Elektroindustrie besucht auf seiner Tour durch Deutschland in der Zeit vom 18. bis 21. August und vom 14. bis 16. September auch den Kreis Olpe.

Kreis Olpe - Der Infotruck der Metall- und Elektroindustrie besucht auf seiner Tour durch Deutschland in der Zeit vom 18. bis 21. August und vom 14. bis 16. September auch den Kreis Olpe. Das Konzept wurde an die aktuellen Gegebenheiten angepasst, so dass einem Einsatz an den Schulen nichts im Wege steht.

Am 18. und 19. August steht der Infotruck auf dem Schulhof der Gesamtschule Wenden, am 20. und 21. August auf dem Schulhof der Sekundarschule Hundem-Lenne und vom 14. bis 16. September vor der Sporthalle der Gesamtschule Finnentrop.

Mit zwei Etagen und insgesamt 80 Quadratmetern lädt der Infotruck zur großen Entdeckungsreise durch die M+E-Welt ein. Der Infotruck informiert erlebnisorientiert über die Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsbilder in der Metall- und Elektro-Industrie. An anschaulichen Experimentierstationen erleben Jugendliche die „Faszination Technik“ – praxisnah und intuitiv.

In der unteren Etage können Schüler selber eine CNC-Maschine programmieren und damit ein Werkstück fräsen. Wer schon immer mal wissen wollte, wie ein Aufzug gesteuert wird oder mit Elektronik-Bausteinen eine Lampe zum Leuchten bringen möchte, ist hier genau richtig. Begleitet werden alle Exponate durch interaktive Aufgabenstellungen und Hintergrundinfos auf Tablets.

In der zweiten Fahrzeugebene ist Platz für tiefer gehenden Berufskundeunterricht. Das Highlight ist der 1,5 Quadratmeter große Multitouchtable: Hier können die Schüler Arbeitsplätze und Berufe der M+E-Industrie erkunden und selber an der Produktion eines Autos mitwirken. Dabei stehen berufstypische und interaktive Aufgabenstellungen im Vordergrund.

Im ganzen InfoTruck sorgen Multimedia-Anwendungen für eine zielgruppengerechte Ansprache. Und natürlich gibt es alles Wichtige über die Metall- und Elektroindustrie auch zum Nachlesen. Kostenlose Broschüren und Informationsmaterial liegen im InfoTruck aus. Ein Beraterteam hilft darüber hinaus bei allen offenen Fragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare