Von Ska-Punk bis Irish Folk

Kartenvorverkauf für „Rockin Rümmerschen“ startet

+
Ab sofort gibt´s Karten: Die Veranstalter zeigen den großen Werbebanner sowie die Hardtickets.

Römershagen – Der lokale Vorverkauf für „Rockin‘ Rümmerschen #4“ am Samstag, 24. August, in der Schützenhalle Römershagen ist jetzt gestartet. „Das heißt ab sofort gibt es die beliebten Hardtickets im Rümmerschen Design“, freut sich Martin Reichstein vom Veranstalter. Die Hardtickets für 10 Euro gibt es bei den Volksbanken in Wenden, Olpe und Gerlingen, sowie bei der Spielebox in Siegen.

Nach einjähriger Pause bringen die Sportschützen Römershagen und der South Westphalian Denim Rodeo den kleinen Ort Römershagen zwischen Wenden und Freudenberg wieder zum Rocken. Dabei setzen die Veranstalter erneut auf lokale Größen. „Wir freuen uns riesig, dass Destination Anywhere aus Siegen bei uns einen ihrer letzten Auftritte vor ihrer angekündigten Schaffenspause geben. Das letzte Konzert der Band in Siegen ist ja bereits ausverkauft. Wer die Jungs nochmal sehen und nicht weit fahren will, sollte also bei uns vorbeischauen“, sagt Reichstein.

Destination Anywhere spielen Ska-Punk und brachten Römershagen bei der zweiten Ausgabe des Rümmerschen zum Beben. Insgesamt treten bei der vierten Ausgabe des Indoor-Festivals fünf Bands aus verschiedenen Rockgenres auf. Mit Mr. Irish Bastard gibt es wieder einen deutschlandweitbekannten Headliner. Die „Bastards“ kommen aus Münster und bewegen sich musikalisch sowohl auf den Spuren von The Pogues als auch jenen des klassischen Punks und des traditionellen Irish Folk. 

Zum Repertoire zählen darüber hinaus Coverversionen bekannter Songs wie „Livin´ la Vida Loca“ von Ricky Martin oder „Time After Time“ von Cyndi Lauper, die sie im eigenen Stil interpretieren. Die Band wurde 2006 gegründet und kann neben zahlreichen Festivalauftritten in Deutschland, auch auf internationale Erfahrung zurückblicken. 

Eine kurze Anreise haben am 24. August die Psycho Dandys. Die Siegener spielen ihren eigenen Stil aus Kick-Ass-Rock’n’Roll und Hard Drivin’ Boner Blues, verschmolzen mit einer gesunden Portion Garage-Sleaze Rock. Komplettiert wird das Line-Up 2019 von der Indie-Band Bail aus Köln und Tony Gorilla aus Dortmund (Punkrock/Hardcore). 

Das Festival ist Teil des Kulturförderprogramms der Gemeinde Wenden. Neben den Hardtickets gibt es weiterhin Karten für 10 Euro zzgl. Gebühren auf der Homepage und an allen Eventim-Vorverkaufsstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare