Skulpturen für den guten Zweck

Kinder- und Jugendhospiz Balthasar profitiert von privatem Engagement

Roland Penz (re.) stellvertretende Leiter des Kinder- und Jugendhospizes Olpe, freute sich über den Spendenscheck aus den Händen von Andreas Moll (li.).

Ottfingen/Olpe. Vom privaten Engagement eines begeisterten Schnitzkünstlers profitierte jetzt das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe. Klaus Dieter Bröcher fertigte zahllose Skulpturen aus rund 200 Jahre alten Eiche-Fachwerkbalken oder Eiche-Weidenpfählen in seiner Hobby-Werkstatt in Ottfingen.

Die Idee, seine Werke für einen guten Zweck zu verkaufen, setzte er mithilfe der Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden um, die ihm eine großzügige Ausstellungsfläche in der Kundenhalle der Hauptstelle in Olpe gern zur Verfügung stellte. Insgesamt sieben abstrakte und gegenständliche Skulpturen mit teilweise religiöser Anmutung wechselten so in der Vorweihnachtszeit den Besitzer und erzielten einen erstaunlichen Verkaufserlös.

Mit einer Aufstockung der erzielten Einnahmen durch die Sparkassen-Stiftung auf insgesamt 3500 Euro erhielt jetzt der stellvertretende Leiter des Kinder- und Jugendhospizes Olpe, Roland Penz, eine ansprechende Summe, die in die Hospizarbeit einfließen wird.

Die Sparkasse, vertreten durch den Stiftungsbeauftragten und Leiter Vermögensmanagement Andreas Moll sowie das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar bedankten sich ausdrücklich stellvertretend bei Klaus Peter Bröcher, da sein Vater Klaus Dieter Bröcher zwischenzeitlich verstorben ist. Die Aktion des Schnitzkünstlers zeigt, dass eine gute Idee verbunden mit ehrenamtlichem Engagement erfolgreich sein kann und vielen Kindern und Jugendlichen in der Einrichtung Freude bereiten wird. Da sich das Kinderhospiz zu einem Großteil durch Spenden finanziert, sind finanzielle Zuwendungen auf das Konto IBAN DE25 4625 0049 0000 0054 54 unter Angabe des Namens und der Anschrift des Spenders im Verwendungszweck jederzeit willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare