Gemeindechorverband Wenden ehrt langjährige aktive Sänger

„Sie sind die Leistungsträger der Vereine“

Zahlreiche Sängerinnen und Sänger wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Fotos: Corinna Schwegel

Wenden. Traditionell begann das musikalische Jahr der Chorgemeinschaft Wenden mit der zentralen Ehrung langjähriger Sängerinnen und Sänger am Sonntagmorgen im Ratssaal der Gemeinde Wenden. Erstmalig begrüßte Bürgermeister Bernd Clemens die zahlreich erschienen Vokalisten des Chorverbands zu diesem Ereignis, dessen Gastgeber die Möllmicker Chöre „Einigkeit“ waren und den Morgen auch musikalisch begleiteten.

„Fragt man die mehr als acht Millionen Chormusiker warum sie singen, antworten viele: weil es Spaß macht! Das liegt am Wesen der Musik, dem Zusammengehörigkeits- und Gemeinschaftsgefühl. Und die Sänger, welche heute geehrt werden, sind die Leistungsträger der Vereine. Halten Sie ihnen bitte weiterhin die Treue“, so Clemens.

Anschließend zeichnete Jürgen Kötting, Vorsitzender des Sängerkreises Bigge-Lenne die verdienten Sängerinnen und Sänger aus und startete mit den jüngsten Mitgliedern. Lara-Marie Solbach und Isabell Kratzel singen beide bereits fünf Jahre bei den Möllmicker Chören und erhielten dafür die Nadel in Bronze mit dazugehöriger Urkunde. „Aktives Singen bringt die Menschen zusammen und ich bin sicher, dass der Zuzug in die Chöre sich noch verstärken wird“, kommentierte Jürgen Kötting die Ehrungen. Weiter ging es mit der Auszeichnung für 10 Jahre aktives Singen für Viktoria Lange, Mitglied des Frauenchor Elben, die dafür die Nadel in Silber erhielt. Seit bereits 15 Jahren singt Carolin Scherer bei den Möllmicker Chören und wurde dafür mit der Nadel in Gold belohnt. Während einer kurzen Pause beehrten die entsendeten Sternsinger die erfreuten Gäste im Ratsaal mit einem Lied, bevor es mit den Ehrungen weiter ging.

Norbert Quast (li.) singt seit stolzen 70 Jahren beim MGV Schönau-Altenwenden.

Bettina Fischer (Ottfinger Chöre), Dominik Schönauer und Lisa Arens (Möllmicker Chöre) und Carolin Halbe (Nova Cantica) singen bereits seit 20 Jahren und erhielten dafür die Ehrennadel in Gold. Über die Nadel in Silber des Sängerkreises Bigge-Lenne durften sich Ulrike Bender (FC „Pro Musica“ Gerlingen), Günter Stock (Ottfinger Chöre), Uwe Stamp (Möllmicker Chöre) und Guido Stamm (MC 1881 Gerlingen) freuen. Alle singen bereits seit 25 Jahren aktiv in ihren Chören. Die Goldene Nadel erhielten Wolfgang Schreier (MGV Elben), Hartwig Vormweg (MGV „Sangeslust“ Hünsborn) und Martin Geers (Ottfinger Chöre) für 40 jähriges Singen. Noch einmal 10 Jahre länger sind Josef Schielke und Franz Schledorn dabei, die beide beim MGV singen und dafür die Nadel in Gold erhielten. Diese wurde auch an folgende Sänger verliehen (alle seit 60 Jahren aktive Sänger): Siegfried Schledorn (MGV Elben), Willi Schneider, Gerd Weingarten und Erhard Halbe (alle MGV Wenden), Konrad Klör (Ottfinger Chöre), Hugo Jung und Eduard Zeppenfeld (beide MGV Schönau) und Heinz Engel (MC 1881 Gerlingen). Die Plakette in Gold des CV NRW erhielten Albert Sieler (MGV Elben), Walter Stahl (MGV Wenden) und Bernward Bröcher (Ottfinger Chöre).

Für sage und schreibe 70 Jahre aktives Singen wurde Norbert Quast vom MGV Schönau-Altenwenden mit der Nadel in Gold des DCV ausgezeichnet, der diese stolz entgegen nahm. Günter Stock von den Ottfinger Chören erhielt zudem für 25 Jahre Vorstandstätigkeit im ersten Amt die Plakette in Silber des CV NRW. Im Anschluss genossen alle Geehrten und die weiteren Gäste das gemütliche Beisammensein im Foyer des Rathauses in Wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare