1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Wenden

„Löschkids“ aus Wenden besuchen Kreisleitstelle

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Die „Löschkids“ aus Wenden besuchten die Kreisleitstelle in Olpe und Peter Schaumann beantwortete alle Fragen der Nachwuchskräfte.

Wenden/Olpe. Die „Löschkids“ der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wenden besuchten kürzlich zum ersten Mal die Kreisleitstelle Olpe im Kreishaus. Dazu fand auch die erste offizielle Fahrt der Kinder im eigenen Mannschaftstransportfahrzeug statt.

Vor Ort begrüßte Peter Schaumann, einer der täglich vier diensthabenden Leitstellendisponenten, alle Kinder und deren Betreuerinnen. Er nahm sich eine ganze Stunde Zeit, um die vielen Fragen der Nachwuchskräfte zu beantworten. Rund um den Tisch stellte man sich auf, um die Vielzahl der vorhandenen Monitore zu bestaunen, die an seinem Arbeitsplatz benötigt werden. Sehr diszipliniert lauschten die Kinder den Worten des Disponenten, der den Kindern genau erklärte, wofür die Monitore und die ganzen vorhanden Informationen sind.

Im Anschluss verdeutlichte Peter Schaumann, wie die Bearbeitung aller Notrufe abläuft. Alle wichtigen Fragen, die für die Abarbeitung von Notrufen und das Alarmieren der Rettungskräfte notwendig sind, wurden angesprochen.

Um die ganze Theorie anschaulich zu gestalten, durfte ein Kind zusammen mit dem Disponenten ein Notrufgespräch nachstellen, damit alle Kinder einen Eindruck gewinnen können, welche Fragen gestellt und Anweisungen gegeben werden. Dazu kam, dass die genannte Adresse als Einsatzort angenommen wurde, um den Kindern zu veranschaulichen, wie die Einsatzstelle auf der Karte angezeigt wird. Darüber hinaus erklärte Peter Schaumann, was für Fahrzeuge bei den unterschiedlichen Notfällen ausrücken. Die Karte sei für die Disponenten von großem Wert, erklärte er, um den Einsatzkräften schon vorab eine Information zur Örtlichkeit geben zu können.

Zum Schluss bekamen die Kinder noch einen Eindruck davon, wie viele Feuerwehr- und Rettungsdienststandorte es im Kreis Olpe gibt.

Auch interessant

Kommentare