Von Polka bis Marsch

Musikverein „Lyra“ lädt zum Konzert

Dirigent Michael Kreutz (l.) und Vorsitzender Bernd Stahl freuen sich auf das Frühjahrskonzert.

Altenhof. Der Musikverein „Lyra“ Altenhof lädt zum Frühjahrskonzert am Samstag, 27. April, ab 19.30 Uhr in die Bürgerbegegnungsstätte ein.

Zur Eröffnung erklingt das Gemeinschaftsjugendorchester der Musikvereine aus Hünsborn, Altenhof und Ottfingen unter der Leitung von Stefan Kettenring und Robin Stork mit den Stücken „How to train your dragon“ und „The Lion King“. 

Nach einer kurzen Umbauphase übernimmt dann der Musikverein. Unter der Leitung des neuen Dirigenten Michael Kreutz wird das Konzert mit dem Marsch „Arsenal“ traditionell eröffnet. Es folgt mit der „Löffel-Polka“ von Antonín Borovicka ein Arrangement mit einem Solovortrag der besonderen Art. 

Im Anschluss erklingen klassische Töne des berühmten Konzertwalzers „An der schönen blauen Donau“ von Johann Strauß Jr. Mit „The Awakening“ von Bert Appermonts bringen die Musiker danach sanfte und ruhige Melodien langsam zum „Erwachen“. Abgeschlossen wird der erste Konzertteil mit den Highlights aus dem Musical „Starlight Express“ von Andrew Lloyd Webber. 

Im zweiten Konzertteil folgt der von Jacob de Haan komponierte, anmutige Konzertmarsch „Everest“ mit einer Hommage an ein gleichnamiges Restaurant in Chicago. Weiter geht es mit „Sinfonia Classica“ von Ted Huggens, in der Musikelemente der Klassik und Popmusik in einem harmonischen Werk vereint wurden. Anschließend können in „The Mask of Zorro“ von James Horner die Zuhörer, begleitet von raschen Rhythmen und spanischen Klängen, in das Doppelleben des geheimnisvollen maskierten Kämpfers eintauchen. Mit einem Medley des bekannten Trompeters und Komponisten Herb Alpert geht es weiter. Dieses verarbeitet unter anderem zahlreiche Hits wie „Spanish Flea“, „Tijuana Taxi“ und „So What’s New“. Es folgt die heitere und lebendige Komposition „African Symphony“ von Van McCoy, ehe das Konzert mit den größten Hits von Carlos Santana abgeschlossen wird. 

Als Zugabe haben sich die Musiker wie in den vergangenen Jahren wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Karten sind ab sofort bei allen aktiven Musikern erhältlich. Der Eintritt beträgt neun Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare