Neuer Übergabetermin steht fest

Initiativkreis Pastoralverbund Wendener Land informiert über aktuellen Stand

Wenden. Die ursprünglich für den 3. März terminierte Postkartenübergabe im Paderborner Generalvikariat musste infolge einer Autopanne während der Hinfahrt kurzfristig durch den Initiativkreis abgesagt werden.

Der Initiativkreis entschuldigte sich hierfür – zumal sich dem Vernehmen nach bereits zwei Vertreterinnen des Gesamtpfarrgemeinderates vor Ort aufhielten – und bat um einen neuen Übergabetermin.

Auf Vorschlag Herrn Wendlands, Referent für Priesterbegleitung und Qualitätssicherung im Erzbistum, wird man nunmehr die weit mehr als 1.000 Postkarten zusammen mit weiterem Informationsmaterial am Dienstag, 12. April, in Paderborn an Herrn Prälat Kurte und Herrn Wendland übergeben.

Auch vor diesem Hintergrund ist es den Initiativkreis-Vertretern ein wichtiges Anliegen, die Übergabe der Karten mit einem bilateralen Gespräch, also ohne Vertreter von Gremien und Pastoralteam aus dem Pastoralverbund zu verbinden. Nachdem dies ursprünglich abgelehnt worden war, haben die Zuständigen schließlich einer solchen zweiseitigen Unterredung zugestimmt.

Daran werden neben Herrn Kurte und Herrn Wendland voraussichtlich sieben Vertreter des Initiativkreises teilnehmen, um erneut ihre Sicht der Dinge darzulegen und die Sorgen und Anliegen der zahlreichen Gläubigen im Wendener Pastoralverbund vorzutragen. Man erwartet von diesem erneuten Dialogversuch, dass den Worten jetzt auch Taten folgen. Der Initiativkreis wird durch die Presse über das Treffen im Generalvikariat und die Ergebnisse informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare