Diebstahlserie geklärt - Täter in Untersuchungshaft

Polizei Olpe fragt: Wer kennt diese Gegenstände?

+
Aufgefundenes Diebesgut: Die Polizei bittet um Mithilfe der Bürger.

Hillmicke/Olpe. Der Polizei Olpe gelang es nach umfangreichen Ermittlungen einen Tatverdächtigen aus Hillmicke zu überführen, der in den vergangenen Monaten zahlreiche Diebstähle und Einbrüche begangen hatte. Die Ermittler fanden bei Durchsuchungen weitere Gegenstände, die bisher keiner Straftat zugeordnet werden konnten und bitten nun die Bürger um Mithilfe.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu den Gegenständen machen?

Auf die Spur des 25-jährigen polizeibekannten Mannes kamen die Beamten durch einen Zufallsfund. Bei einer Durchsuchung am 8. Dezember 2017 legte der Hillmicker ein erstes Geständnis zu dem sichergestellten Gegenstand ab. Bei späteren Vernehmungen gab er zu, in insgesamt acht Fällen Gegenstände aus unverschlossenen Fahrzeugen entnommen zu haben. In vier Fällen brach er Fahrzeuge auf, wobei es in einem Fall bei einem Versuch blieb. Hinzu kamen ein Firmen- und ein Hoteleinbruch sowie zwei Tageswohnungseinbrüche, das teilt die Polizei mit. 

Bei den Ermittlungen fand die Polizei auch dieses Handy vom Hersteller Nokia.

Besonders hervorzuheben sei laut Polizei ein Einbruch am 28. September 2017 in Wendener Ortsteil Gerlingen. Hier brach er bei einer 83-jährigen, alleinstehenden Frau ein, nachdem er sich beim zufälligen Treffen unmittelbar vor ihrem Haus davon überzeugen konnte, dass die Frau mit dem Bus weggefahren war. Dem Täter war die Frau persönlich bekannt.

Alle bisher bekannten Straftaten fanden im Raum Olpe und Wenden statt.

Schulden im fünfstelligen Bereich und Drogensucht gab der aus dem Kososvo stammende Täter als Hauptmotiv an. Die Polizeibeamten führten den Mann am Donnerstag beim Amtsgericht in Olpe vor. Der Haftrichter erließ einen Untersuchungshaftbefehl, so dass der Beschuldigte die nächste Zeit in einer JVA verbringen wird.

Unter den sichergestellten Gegenständen befindet sich ein USB-Adapter.

Bei Durchsuchungen fanden die Ermittler weitere Gegenstände, die bisher keiner Straftat zugeordnet werden konnten. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer kann sachdienliche Angaben zur Herkunft machen. Hinweise werden erbeten an die Polizei Olpe unter ☎02761/9269-0 oder 02761/9269-6200.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.