1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Wenden

Preis für Bernward Koch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bernward Koch erhielt aus den Händen von Bürgermeister Peter Brüser den Kulturpreis.  Foto: Michael Sauer
Bernward Koch erhielt aus den Händen von Bürgermeister Peter Brüser den Kulturpreis. Foto: Michael Sauer

Zum achten Mal hat die Gemeinde Wenden ihren Kulturpreis verliehen. Preisträger 2012 ist der Musiker und Komponist Bernward Koch.

Bürgermeister Peter Brüser betonte bei der Verleihung, dass die Kultur "Kraftquelle für den Einzelnen und Seele des öffentlichen Lebens" sei und stellte wichtige Stationen im Leben Kochs heraus.

Im Januar 1957 in Siegen geboren, machte Bernward Koch seine ersten musikalischen "Gehversuche" mit 12 Jahren im Musikverein seines Heimatortes Hünsborn an den Instrumenten Waldhorn und Trompete. Mit 14 Jahren lernte er autodidaktisch E-Bass, Gitarre und Schlagzeug und hatte erste Auftritte mit einer Beat-Band. Ein Jahr später wurde ihm ein Klavier geschenkt und er erhielt klassischen Klavierunterricht. Zu dieser Zeit startete er auch erste Kompositionsversuche.

In den folgenden Jahren spielte Bernward Koch in verschiedenen Bands mit, bis er schließlich mit Anfang 20 begann, an der Musikhochschule Köln zu studieren, wobei er auch – mit seinem jüngeren Bruder Christoph, mit dem er auch heute noch zusammen spielt – zahlreiche Seminare an anderen Lehrinstituten belegte. Von dieser Zeit an war er Musiker und Songschreiber in verschiedenen Bands, von denen sich besonders die "Brothers" hervortaten.

Auch in den USA ein bekannter Musiker

1989 unterschrieb Bernward Koch seinen ersten Plattenvertrag. Bereits mit seinem Debütalbum "Flowing" war ihm in den USA ein erfolgreicher Einstand gelungen, bevor ihn sein Song "Ever Returning" noch bekannter machte. 1992 erlangte er mit dem Album "Laguna de la Vera" auch in anderen Ländern einen hohen Bekanntheitsgrad.

Auch im preisgekrönten amerikanischen Film "Shaniko" von 2008 wird Musik von ihm verwendet. Nach weiteren erfolgreichen Alben, mit denen er unter anderem den "Piano-Heaven"-Award in England gewinnen konnte, erschien 2009 das aktuelle Album "Gentle Spirit", auf dem er fast alle Instrumente selbst spielt. Aber auch in der Gemeinde Wenden engagiert sich Bernward Koch, der sich nach eigenen Worten "zu 100 Prozent in Wenden verwurzelt" sieht. So unterstützte er die Gemeinde Wenden bei der Organisation und der Moderation von "Wenden rockt", das bislang drei Mal stattfand.

Zu seinen aktuellen Projekten zählen "Anders", "Bernward Koch & Pablo" und das "Bernward Koch Ensemble".

Auch interessant

Kommentare