Mit 2,2 Promille ans Steuer gesetzt

Wenden. Am Mittwochnachmittag hielt eine Polizeistreife einen stark alkoholisierten Autofahrer aus Wenden auf der Kölner Straße in Rothemühle an.

Bei seiner Überprüfung kam den Polizeibeamten eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab 2,2 Promille. Daher musste der 48-jährige Fahrer sein Fahrzeug am Kontrollort stehen lassen und die Beamten zur Wache begleiten. Dort folgten die Beschlagnahme seines Führerscheins und die Entnahme einer Blutprobe. Der Fahrzeugführer wird sich demnächst wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare