1500 Euro für die Orts-Caritas

„12 Räuber“ übergeben Spende aus Benefizkonzert

Bei der Spendenübergabe (v.l.): Wolfram Arns (Vorsitzender „12 Räuber“), Heike Hausmann, Evi Koch (Vorstand Caritas Hünsborn), Manuel Hausmann (Pressewart „12 Räuber“) Sandra Kinkel (Vorstand Caritas Hünsborn) und Andreas Stahl (Schriftführer „12 Räuber“).

Hünsborn – Normalerweise sind Räuber dafür bekannt, dass sie jemandem Geld wegnehmen, in diesem Fall ist es jedoch ganz anders. Der Quartettverein „12 Räuber“ Hünsborn hat jetzt den Chor „Eclaits de Voix“ und das Kammerorchester „Euterpe“ aus Nantes empfangen. Beim Benefizkonzert unter dem Motto „Ein Hauch von Frankreich in der St.-Kunibertus-Kirche spendeten die Zuhörer 1500 Euro die der örtlichen Caritas in Hünsborn zugute kommen.

Die Caritas Hünsborn unterstützt im Ort Alte, Kranke und Hilfsbedürftige, sei es mit medizinischen Hilfsmitteln oder einfach mit persönlicher Zeit für die Hilfe am Menschen. Die Orts-Caritas überlegt sich unter anderem, mit dem Geld ein neues elektrisches Krankenbett anzuschaffen. 

Außerdem unternahmen die „12 Räuber“ mit den Gästen einen Ausflug mit dem Schiff auf den Biggesee und fuhren dann mit dem Biggolino zur Besichtigung der Atta-Höhle. Zudem stand auf dem Unternehmensplan eine gemeinsame Besichtigung des Technikmuseums und der Altstadt von Freudenberg.

Da an beiden Tagen sehr  gutes Wetter war, unternahm ein größerer Teil eine Wanderung nach Freudenberg. Unter der Führung von Gerhard Quast, der auch ein Wald-Picknick vorbereitet hatte, kam man morgens gestärkt im „alten Flecken“ an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare