„Der erste Schritt weiter raus“

TIL mit Bulli auf Tour quer durch Deutschland

+
Die Jungs von TIL sind jetzt mit einem „Tourbus“ unterwegs.

Wenden. Siegen, Bonn, Essen, Hamburg und Berlin – Der Terminplan von TIL ist proppenvoll und die Jungs reisen im September für Auftritte quer durch Deutschland. Auch ein Fernsehsender ist auf die Wendsche Rockband aufmerksam geworden.

Seit ihrem Sieg beim „toys2masters“-Wettbewerb 2015 sind Dennis Wurm, Jona Boubaous und Enis Gülmen nicht nur im Kreis Olpe bekannt. Die Jungs proben täglich: „Wir wollen uns jetzt voll und ganz auf unsere Musik konzentrieren.“

Nachdem sie in diesem Jahr die Schule beendet haben, wollen sie nun ihren musikalischen Traum leben. Im Gespräch mit dem SauerlandKurier berichteten sie über ihre zukünftigen Pläne.

Der nächste Auftritt steht bereits vor der Tür: am kommenden Freitagabend spielt TIL auf dem Schützenfest in Heid. Nach dem vorerst letzten Konzert in der Heimat, geht es für Dennis, Jona und Enis über die Wendener Grenzen hinaus: Sie treten im September auf verschiedenen Bühnen in ganz Deutschland auf. Es folgen Gigs beim „Rockade Festiwoll“ in Kirchveischede, Stadtfestival „Essen.Original“, „Street Music“-Festival in Siegen und im Hamburger Club „Indra“ – im Jahr 1960 spielten bereits die Beatles dort, der erste Auftritt auf deutschen Boden von den „Fab Four“.

Ein besonderes Highlight steht am 9. September auf dem Programm: Die Wendsche Nachwuchsband ist beim Fernsehsender „Joiz Germany“ in Berlin zu einem Interview und einem Auftritt eingeladen. Drei Songs präsentieren die Jungs an dem Nachmittag live.

Hier geht es zur Homepage von TIL.

Nach den Terminen im September folgt ein weiterer Auftritt bei einem Newcomer-Wettbewerb in Ulm. „Danach wollen wir uns um eine professionelle Single kümmern“, erklärten Jona, Enis und Dennis. Auch ein „richtiges“ Album sei geplant.

Das passende Gefährt ist immer dabei: Vor dem Sommerferien übergab Marco Selent, ehemaliger Lehrer von Jona und Enis, den Jungs seinen „Hippie-Bulli“. Knallrot und mit passendem TIL-Logo versehen fahren die Nachwuchs-Rocker fortan mit dem „Tourbus“ zu ihren Konzerten. „Es passt alles rein“, erzählte Dennis.

Und es gibt weitere Neuigkeiten: „Das Booking läuft jetzt über unser Management aus Bonn. Die handeln alles aus“, berichtete Enis „Es ist der erste große Schritt weiter raus.“ „Wir wollen jetzt professioneller auftreten“, ergänzte Jona. Klares Ziel der Jungs: In Städte fahren und auf größeren Konzerten spielen.

Auch die Konzertreihe „TILmyschool“ läuft weiter: „Wir haben uns jetzt Schulen in mehreren Städten rausgesucht“, so Jona „wir planen mehrere Überraschungskonzerte in den Pausen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare