Harter Gitarrensound

„Rockin’ Rümmerschen“ begeistert Besucher 

Die Band „Deadlock“ brachte die Halle in Römershagen zum Kochen. Foto: Virginia Jung

Römershagen.Bereits zum zweiten Mal organisierten die Sportschützen Römershagen das Event „Rockin’ Rümmerschen“ und übertrafen bei Weitem den Erfolg von letztem Jahr.

Knapp 600 Freunde der Rock- und Metalmusik besuchten am vergangenen Samstagabend die Veranstaltung und brachten die Schützenhalle zum Beben. „Uns war wichtig, dass wir Bands aus der Region für das Event auswählen“, erklärte Pressesprecher Timo Halbe, „zudem sollte eine große Bandbreite von verschiedenen Musikrichtungen abgedeckt werden“.

Mit „Crunch Mode“ aus Wenden kamen Fans der Alternative und Punkrock-Richtung auf ihre Kosten. „The Rogues from County Hell“ rockten die Bühne mit einer Mischung aus Rock und Irish Folk. Die Band „Destination Anywhere“, welche bereits einen legendär gewordenen Auftritt bei Rock am Ring 2012 hinlegte, überzeugte die Besucher mit Ska-Punk und Punkrock und brachte ordentlich Stimmung ins Haus. Für die Jungs aus Siegen war es erst der zweite Auftritt mit ihrem neuen Album „Unter den Wolken“, welches im Juni 2016 erschienen ist.

Rockin´Rümmerschen

Das Highlight des Abends bildeten die Jungs aus Regensburg, Jena und Berlin mit ihrer Band „Deadlock“. Mit Songs aus dem Melodic Death-Metal Genre heizten sie der Menge ein, sodass es für viele Besucher auch im Moshpit kein Halten mehr gab. „Eradicator“ aus dem Kreis Olpe, welche sich dem Trash-Metal verschrieben hat, rundete das Programm des Abends ab. „Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, so Timo Halbe.

Info: Weitere Bilder gibt es unter www.sauerlandkurier.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare