Dem Regen zum Trotz

Rund 800 Teilnehmer bei 34. Dreikönigswanderung in Hünsborn

Die Dreikönigswanderung war gleichzeitig der 74. Internationale Volkswandertag mit Kinder- und Jugendwandertag.

Hünsborn. Rund 800 Wanderer kamen, trotz des eher regnerischen Wetters, in die Dorfgemeinschaftshalle nach Hünsborn: Die Wanderfreunde „Qualmende Socken“ hatten zu ihrer 34. Dreikönigswanderung, die gleichzeitig der 74. Internationale Volkswandertag mit Kinder- und Jugendwandertag war, eingeladen.

Streckenwart Uwe Tiggemann hatte zwei Wanderstrecken von 7 und 15 km ausgesuch, beide führten Richtung die Wallfahrtskapelle „Dörnschlade”.

Auch das Kinderquiz vom Wanderzwerg Wandolin hat nicht gefehlt. Die Kinder freuten sich nach der Wanderung über einen kleinen Preis und ein„Mäuschen“, die die Bäckerei Schumacher aus Ferndorf kostenlos gebacken hatte.

An den Verpflegungspunkten gab es kostenlosen warmen Tee und wer wollte, konnte einen Pfandbecher nutzen und diesen in der Halle wieder abgeben. Hiermit wollen die Wanderfreunde „Qualmende Socken“ einen kleinen Beitrag leisten um den Plastikmüll zu verringern.

Für die gesamte Ausrichtung und den reibungslosen Ablauf des Wandertages waren über 60 Helfer im Einsatz. Der DRK-Ortsverein Wenden übernahm den Sanitätsdienst.

Gegen 13 Uhr standen die Ehrungen für die Gruppen mit den meisten Teilnehmern an, bei denen die Gewinner auch ein kleines Fässchen Bier erhielten. Alexandra Schneider, Vorsitzende der Wanderfreunde „Qualmende Socken“ und Geschäftsführer Thomas Schneider gratulierten den Wanderfreunden Einrichter aus Katzenelnbogen in Rheinland-Pfalz mit 44 Teilnehmern zum 1. Platz. Mit 36 Teilnehmern belegte die Polizei-Sportgemeinschaft (PSG) Siegerland den 2. Platz und auf dem 3. Platz lagen die Wanderfreunde aus Niederndorf mit 30 Teilnehmern.

Der nächste Internationale Volkswandertag in Hünsborn findet am Sonntag, 8. September, statt.

Weitere Informationen unter www.wf-qualmende-socken.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare