1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Wenden

Schwerpunkt „Kaffee“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

In Wenden wurde erstmals ein „Faires Frühstück“ aufgetischt.
In Wenden wurde erstmals ein „Faires Frühstück“ aufgetischt.

Faire Blumen, Brötchen vom regionalen Bäcker, verschiedene Kaffeesorten im Angebot, selbstgemachte Brotaufstriche auf der Grundlage fairer Produkte oder fairer Schokoaufstrich, Säfte aus fairem Handel – so ziemlich alles, was das „faire Herz“ begehrt, war beim Fairen Frühstück in Wenden aufgetischt.

Eingeladen hatten die Mitglieder des Eine-Welt-Kreises mit Gemeindereferent Christoph Kinkel. Gekommen waren über 30 Multiplikatoren aus dem gesamten Pastoralverbund, um sich über den Fairen Handel zu informieren. Der Schwerpunkt lag dabei auf dem Produkt „Kaffee“.

Die Mitglieder des Eine-Welt-Kreises Wenden hatten zu Beginn die Herkunft der Produkte und die Besonderheiten der verschiedenen Kaffeesorten erläutert. Die Projektreferentin Hildegard Schäfer informierte über die Hintergründe und Ziele des Fairen Handels und stellte die Aktion „Faire Gemeinde“ vor, bei der sich der Pastoralverbund Wenden um die Auszeichnung beworben hatte.

Die Ausrichtung des fairen Frühstücks mit den vielen Print-Medien zum Fairen Handel war auch Bestandteil der Bewerbung. Der Pastoralverbund Wendender Land hatte bereits ein „Faires Regal“ mit Einkaufsmöglichkeiten im Zentral-Büro eingerichtet und eine Schulungsveranstaltung zum Thema „Energiesparen“ in Kooperation mit der Verbraucherzentrale durchgeführt.

Am 5. Juli wird die Auszeichnung zur „Fairen Gemeinde“ im Rahmen der Wallfahrt der einzelnen Gemeinden am Fest Maria Heimsuchung auf der Dörnschlade stattfinden.

Auch interessant

Kommentare