Neuer Termin - kürzeres Programm - günstigerer Eintritt

Aus Sitzung wird Party: Neue Wege beim närrischen Jubiläum in Hünsborn

+
Der Elferrat des Dorfgemeinschaftsvereins Hünsborn steht in den Startlöchern für die Kostümparty in der Dorfgemeinschaftshalle. 

Hünsborn. 2019 ist ein „besonderes Jahr“ für den Elferrat des Dorfgemeinschaftsvereins Hünsborn. Das sagt Sitzungpräsident Wolfram Arns. Denn in ihrem 22. Jahr wird aus der Kostümsitzung in Hünsborn eine Kostümparty. Der Elferrat greift damit Anregungen aus der Bevölkerung auf.

„Wir wollen in diesem Jahr neue Wege gehen und das eine oder andere ändern“, so Arns bei der Programmvorstellung in Hünsborn. Größte Änderung ist sicherlich der Termin: „Wir haben sonst immer am Freitag nach Altweiber gefeiert – die Kostümparty findet in diesem Jahr aber am Samstag vorher, also am 23. Februar, statt. Vielen Besuchern war der ursprüngliche Termin zu stressig, mit den Feiern in Schönau am Donnerstag und Samstag. Wir wollen auch nicht in Konkurrenz zum dortigen Karneval treten.“

Allerdings sei es „schwierig, die Leute so früh zum Karnevalfeiern zu bewegen“, zumal am Jahresanfang immer viele Veranstaltungen in einem Ort mit so einem starken Vereinsleben wie in Hünsborn stattfänden. Vorteil in diesem Jahr: „Wir haben eine verhältnismäßig lange Session, Karneval ist relativ spät.“ Daher hat sich der Elferrat bewusst dazu entschieden, die Terminverschiebung in diesem Jahr in Angriff zu nehmen: „Wir müssen schauen, wie das in der Bevölkerung ankommt.“

„T-Time with Lukas“ zum ersten Mal karnevalistisch

Nächste Neuerung ist das Programm: „Manchen war die Sitzung zu lang, sodass nicht genug Zeit zum Tanzen oder Unterhalten war“, erklärt Wolfram Arns. Daher wird aus der Kostümsitzung in diesem Jahr eine Kostümparty. Es gibt sechs Programmpunkte, die über den Abend verteilt eingestreut werden – manche davon „echte Dauerbrenner“ im Hünsborner Karneval: So treten wieder die Showtanzgruppe „Wolpertinger“ aus Morsbach und „De Veedelsjunge“ aus Overath in der Dorfgemeinschaftshalle auf. Auch die Mädchengarde aus Ennest ist mal wieder mit von der Partie. Die KG Rot-Weiß Denklingen bringt ihre Garden mit: „Deren Prinzenführer haben wir mit der Terminverschiebung etwas ins Schwitzen gebracht“, lacht Wolfram Arns. Die Denklinger haben an dem Abend nämlich noch einige andere Auftritte im Kreis Olpe.

Erstmals auf einer Karnevalsbühne tritt die Hünsborner Band „T-Time with Lukas“ auf. „Wir sind alle mächtig gespannt – da wird uns garantiert etwas geboten“, freut sich Wolfram Arns. Für karnevalistische Musik sorgt weiterhin DJ Markus Koch.

Natürlich ist die traditionelle Kostümprämierung auch ein fester Programmpunkt in Hünsborn. Los geht’s am Samstag, 23. Februar, um 19.30 Uhr. Einlass in die Dorfgemeinschaftshalle ist um 18 Uhr. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Auch beim Eintritt hat sich etwas geändert: „Passend zum neuen Termin haben wir den Eintrittspreis gesenkt“, so Arns. Karten kosten im Vorverkauf 13 Euro und an der Abendkasse 15 Euro. Tickets gibt’s in Annis Lottoladen, der Gaststätte „Zu den Dreikönigen“, den Hünsborner Bankfilialen , den Vorstandsmitgliedern des Dorfgemeinschaftsverein, unter info@huensborn.de oder über die Facebook-Seite des Elferrats. Für Gruppen von mindestens zehn Personen werden Tischreservierungen entgegen genommen. Mitglieder des Dorfgemeinschaftsvereins haben freien Eintritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare