Für einen Snoezel-Raum

Spende des Kreativmarktes geht an Lebenshilfe Wenden

Ein Snoezel-Raum soll im Wohnhaus der Lebenshilfe in Wenden vom Erlös des Kreativmarktes eingerichtet werden, sehr zur Freude der Bewohner und Bürgermeister Bernd Clemens (l.

Wenden – Eine erstmalige Besucherzählung ergab genau 1830 Besucher, die am 12. und 13. Oktober den Kreativmarkt im Rathaus Wenden besuchten. Für den 19. Kreativmarkt hatten 36 Aussteller im Vorfeld wieder fleißig gebastelt, gestrickt, gemalt, Laubsägearbeiten und Gestecke gefertigt, Marmelade und Liköre produziert oder Dekorationsartikel genäht.

„Jedes Jahr bin ich aufs Neue überrascht, wie kreativ und mit wie viel Liebe die Aussteller ihre hochwertige Ware anfertigen und präsentieren. Es ist eine wahre Freude und bereitet mir als Organisatorin sehr viel Spaß“, so die Gleichstellungsbeauftragte Angelika Günther. Entsprechend hoch war auch die Bereitschaft, dem Haus der Lebenshilfe Wenden für die Anschaffung von Material für einen Snoezel-Therapieraum zu helfen. 

Am Sonntagnachmittag backten die Frauen aus Altenhof, unter der bewährten Organisation von Monika Wurm, Waffeln zugunsten der Leprahilfe der Dernbacher Schwestern. Der Waffelteig wurde von vielen freiwilligen Helferinnen angeliefert. Die Damen konnten sich über 550 Euro freuen, die an das gemeinnützige Projekt weitergereicht wurden. Seit 2009 kamen inzwischen über 7000 Euro zusammen. Viel Freude hatten auch die kleinen Gäste in der Kinder-Kreativecke. 

Der Reinerlös des 19. Kreativmarkts kommt in diesem Jahr dem Haus des Verbands Lebenshilfe Wohnen NRW in Wenden zugute. Wie in jedem Jahr wurden dazu von jedem Aussteller 10 Prozent der Einnahmen als Spende zur Verfügung gestellt und ein Kuchen für das Café mitgebracht.

20. Kreativmarkt am 26. und 27. September 2020

Miriam Köster, Svetlana Neumann und stellvertretend einige Bewohner des Hauses Lebenshilfe Wenden (Gudrun Stahlhacke, Rolf Bieker, André Höffken, Martin Kemmerich und Andreas Niklas) können sich über die stolze Summe von insgesamt 1935 Euro freuen. Die Spende wurde von Bürgermeister Bernd Clemens überreicht. 

Die Spende soll für die Anschaffung von Material für einen Snoezel-Raum (Entspannungs-, Rückzugs- und Therapieraum) verwendet werden. „Ohne die Unterstützung von vielen fleißigen Helfern wäre die Organisation des Kreativmarktes nicht möglich. An dieser Stelle ein dickes Lob an die Mitarbeiter des Bauhofes und die fleißigen Helferinnen aus dem Rathaus, die beim Auf- und Abbau und auch beim Verkauf in der Cafeteria tätig waren“, bedankte sich Angelika Günther. 

Der Termin für den 20. Kreativmarkt 2020 steht bereits fest, er findet am Samstag, 26., und Sonntag, 27. September 2020, im Rathaus Wenden statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare