Sportlerball mit toller Show

Die Blauen Funken der Karnevalsgesellschaft Schönau-Altenwenden.

Wer glaubte, die Stimmung beim Sportlerball des FSV Gerlingen sei nach den Veranstaltungen der letzten Jahre nicht mehr zu toppen, der wurde jetzt in der Gerlinger Turnhalle eines Besseren belehrt. Die Moderatoren Karl-Josef Luke und Jürgen Pechmann führten durch ein vierstündiges Programm, das für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte und allerbeste Unterhaltung bot.

Den Auftakt machten die Blauen Funken Schönau des Karnevalsvereins Schönau-Altenwenden. Mit rassigen Gardetänzen sorgten sie gleich für eine tolle Stimmung in der rappelvollen Halle. Tänzerisch ging es weiter im Programm. Anne Jung, neunfache Deutsche Meisterin in der rhythmischen Sportgymnastik, fünffache Europameisterin und Olympiateilnehmerin 1996 in Atlanta, zeigte in einem Showtanz ihre ganze Professionalität. Danach ging es mit einer Tanzshow weiter. Die regelmäßig beim Sportlerball auftretende Showtanzgruppe Survivor aus Ottfingen zeigte ihr neuestes Programm. Den Abschluss des karnevalistischen beziehungsweise tänzerischen Teils machten die Regimentstöchter der Karnevalsgesellschaft Attendorn.

Der mit Spannung erwartete anschließende Auftritt des Herzblatt-Teams geriet unfreiwillig zu einer ernsthaften Konkurrenz des späteren Top-Acts. Die Aktiven des FSV präsentierten eine Parodie der berühmten Blue Man Group. Bei dieser Musikshow hielt es die Zuschauer nicht mehr auf ihren Sitzen. Die Musik, Effekte und die schauspielerischen Leistungen der Akteure um Klaus Rademacher zauberten ganz große Show-Atmosphäre in die Gerlinger Turnhalle. Als die Stimmung auf dem Höhepunkt war, begeisterten "Dos Amigos" mit einem Sportakrobatik-Programm der Spitzenklasse.

Den Hauptgewinn der großen FSV-Tombola sicherte sich Louis Niederschlag, aktiver Spieler in der Gerlinger B-Jugend. Nach Programmende sorgte DJ Olly für Superstimmung auf der Tanzfläche.

Rundum zufrieden zeigten sich die Verantwortlichen des FSV Gerlingen. "Es ist die gelungene Mischung aus jungen und älteren Besuchern, die der Veranstaltung seit Jahren die Treue halten und damit zum Erfolg für den FSV beitragen", meinte der Vorsitzende Karl-Josef Luke. Ebenso sind es viele ehemalige Spieler des Bezirksligisten, die sich den Sportlerball nicht entgehen lassen, um Kontakt zum Verein und zu alten Weggefährten zu pflegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare