Start in die Festwoche

Apfelköniginnenschießen „om Heid“

Mandy Kneuper heißt die neue Apfelkönigin „om Heid“.

Heid – Wie in jedem Jahr trafen sich die Offiziere eine Woche vor dem Schützenfest um letzte Details zu besprechen, damit auch in diesem Jahr das Hochfest der Heider Schützen reibungslos stattfinden kann.

Traditionell auf der letzten Offiziersversammlung vor dem Schützenfest, übergab der amtierende König, Hubert Rousseau, seinen Königsorden an den 1. Vorsitzenden Tobias Halbe und Oberst Detlev Goertzen. 

Schützenkönig Hubert Rousseau (Mitte) übergab seinen Orden an Vorsitzenden Tobias Halbe (li.) und Oberst Detlev Goertzen.

Der gebürtige Aachener, Kaiseroffizier im Offizierscorps, nahm seine Heimatstadt zum Thema seines Ordens. So ließ er den Aachener Dom sowie die weltberühmten Aachener Printen auf die Plakette eingravieren. 

Seit 2001 treffen sich die ehemaligen Königinnen und Offiziersfrauen am Sonntag vor dem Schützenfest zum traditionellen Apfelköniginnenschießen. Das auch die Frauen schießen können bewies Petra Knott, als sie schon mit dem 5. Schuss den Apfel von der Stange schoss. Mit dem 66. Schuss ergatterte sich Mandy Kneuper den Titel der Apfelkönigin. Insgesamt bewarben sich 20 Teilnehmerinnen um die Königinnenwürde. Mit diesen beiden Veranstaltungen, eine Woche vor dem Schützenfest wurde die Festwoche gebührend und großer Vorfreude eingeläutet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare