Tausende Lichter leuchten

Weihnachtshaus in Wenden bringt Kinderaugen zum Strahlen

+
Ein Lichtermeer am Peter-Dassis-Ring: Das Weihnachtshaus von Jürgen Luther zieht Jahr für Jahr Schaulustige aus der ganzen Gemeinde an.

Wenden – So gleißend wie das Licht am Haus der Griswolds im Weihnachtsfilm „Eine schöne Bescherung“ erstrahlt das Haus der Familie Luther am Peter-Dassis-Ring in Wenden zwar nicht – aber es ist ein echter Hingucker und zieht Jahr für Jahr zahlreiche Schaulustige an.

Ob ein prächtiger Hirsch, Bäume mit leuchtenden Blättern, ein in einem Busch verstecktes Eichhörnchen, Pinguine, ein Eisbär, natürlich der Nikolaus inklusive Schlitten und Rentieren, und ein stilechter, mit Kunstschnee bedeckter Briefkasten für „Santas Mail“ – es gibt unendlich viel zu entdecken am Lichterhaus von Malermeister Jürgen Luther in Wenden. 

„Fünf Wochen dauert es etwa, bis alles an seinem Platz ist“, schmunzelt Jürgen Luther im Gespräch mit dem SauerlandKurier. Traditionell am ersten Adventssonntag „knipst“ er die Beleuchtung an seinem Haus an – in diesem Jahr letztmalig verbunden mit „Luthers Lichterfest“ gemeinsam mit Nachbarn, Freunden, Kunden und Geschäftspartnern. Auch der Nikolaus besuchte das Fest und hatte für die kleinen Besucher eine Überraschung parat. 

„Ich mache das schon seit 25 Jahren – früher mit Lichtschläuchen“ berichtet der Weihnachtsfan. „Mittlerweile hab ich alles auf LED-Technik umgestellt, das ist deutlich kostengünstiger – zwischen 100 und 150 Euro.“ Man müsse schon viel Spaß daran haben. Er selbst werde schon ganz kribbelig, wenn Weihnachten näher rücke. „Wir sind es mittlerweile gewöhnt, dass es mal blitzt, wenn ein Foto gemacht wird und wir im Wohnzimmer sitzen“, lacht Luther. 

Das Allerschönste sei es aber, wenn Kinderaugen groß werden und strahlen: „Dafür mache ich das alles“, erklärt Jürgen Luther. Gelagert wird das ganze Lichter-Spektakel übrigens ganz simpel – am Dachboden. Gut sortiert natürlich. Außer dem prächtigen Hirsch an der Grundstücksecke. „Der passt da nicht hin. Der steht bei uns im Wohnzimmer in der oberen Etage – und erinnert uns das ganze Jahr an Weihnachten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare