„Kinder waren sofort Feuer und Flamme“

Wendener Schüler sammeln Spenden für schwerkranke Lena Maria aus Freudenberg

Am letzten Schultag vor den Ferien kam es dann endlich zu einem gemeinsamen Treffen

Wenden -  Für die Klasse 6b der Gesamtschule Wenden hieß es in den vergangenen Wochen, nicht nur Büffeln für die letzten Klassenarbeiten des Schuljahres, sondern Laufen und Backen für den guten Zweck. Rund 500 Euro kamen durch einen Spendenlauf und Kuchenverkäufe zusammen. Den Klassensprechern Tessa und Fateen stand die Freude ins Gesicht geschrieben: „Wir hätten nie gedacht, dass wir in so kurzer Zeit so viele Spendengelder sammeln würden.“

Vor einigen Wochen berichtete unter anderem der SiegerlandKurier über die vierjährige Lena Maria aus Freudenberg, die an spinaler Muskeltrophie (SMA) erkrankt ist. Zwar kann die Krankheit nicht geheilt, aber dank eines besonderen Medikamentes aufgehalten werden. Ein Rollstuhl ist Lenas täglicher Begleiter. Dieser ist eigentlich nicht für draußen konstruiert und federt Erschütterungen nicht ausreichend ab. Hinzu kommt, dass das 130 kg schwere Outdoor-Modell, das aktuell von der Familie getestet wird, nicht in den Familien-Caddy passt. Ein neues Auto muss also her.

Die Klassenlehrer Karin Kieper und Gerrit Dziuk zögerten nicht lange und informierten ihre Schüler über die missliche Situation. „Die Kinder waren sofort Feuer und Flamme. Sie sprudelten nur so vor Ideen für mögliche Spendenaktionen und wollten unbedingt helfen“, freute sich Kieper. Also organisierte die Klasse gemeinsam einen Spendentag samt Sponsorenlauf und Verkauf von selbst gebackenen Kuchen in den Unterrichtspausen.

Die Planung und Vorbereitung erfolgte maßgeblich fächerübergreifend. So wurden beispielsweise mathematische Unterrichtsinhalte mit dem Kuchenverkauf in Verbindung gebracht und im Sportunterricht gezielt die Ausdauer trainiert, um möglichst viele Runden für Lena Maria zu laufen. „Kinder lernen am besten, wenn sie den Sinn ihres eigenen Handelns verstehen. Im Rahmen dieses Projektes war jedem Kind klar, wofür trainiert und gelernt wird“, erzählte Dziuk.

Rund 500 Euro am Spendentag gesammelt

Auch Eltern, Freunde und Bekannte waren von der Aktion begeistert und unterstützten ihre Kinder. Sie halfen nicht nur tatkräftig beim Backen, sondern auch finanziell und spendeten für jede gelaufene Runde einen kleinen Betrag. „Wenn es nicht angefangen hätte zu regnen, wäre ich für Lena Maria noch viel weiter gelaufen“, berichtete Berkan stolz. Rund 500 Euro konnten am Spendentag gesammelt werden. Laut Dieter Karrasch, stellvertretender Leiter der Gesamtschule Wenden, könne die gesamte Klasse unfassbar stolz auf sich sein. Solch ein hohes Maß an Hilfsbereitschaft sei nicht selbstverständlich.

Am letzten Schultag vor den Ferien kam es dann endlich zu einem gemeinsamen Treffen. Lena Maria und ihre Mutter waren schlichtweg gerührt. „Es ist einfach nur wunderbar, dass Kinder der sechsten Klasse so viel Empathie und Herzlichkeit aufbringen“, teilte Andrea Lingansch den Schülern überwältigt mit.

Die Klasse 6b reiht sich mit ihrem Engagement in eine Vielzahl unterschiedlicher Spendenaktionen ein. Für Familie Lingansch bedeutet das, dass sie mit Hilfe der Großzügigkeit vieler Menschen nicht nur das notwendige größere Auto anschaffen kann, sondern auch Dinge, die von Lena Maria dringend benötigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare