Startschuss ist gefallen

Zahlreiche Narren stürmen Wendener Rathaus

+
Für die Karnevalisten im Wendschen ist die „heiße Zeit“ angebrochen - als erstes „entmachteten“ die Narren Wendens Bürgermeister Bernd Clemens.

Wenden. „Von Schönau bis nach Bockenbach“ – mit der Hymne des Karnevalverein Schönau-Altenwenden haben die Jecken das Wendener Rathaus am Donnerstag um 11.11 Uhr gestürmt.

Bürgermeister Bernd Clemens hatte den Narren nicht mehr viel zu entgegnen, als die Mitglieder des Karnevalvereins und viele wendsche Jecken das Rathaus beliefern. „Es kommt nicht nur die Flut von Schönau, sondern auch die Narren“ – so sollten die Schönauer Recht behalten und der Bürgermeister ergab sich den Narren.

Prinzessin Silke I. übernahm standesgemäß den Rathausschlüssel und begab sich ins Rathaus, das unter dem Motto „Hexenkessel“ stand. Dazu hatten sich die wildgewordenen Damen des Rathauses als Hexen verkleidet, die Männer des Bauhofs als Sensenmann. Der Vorsitzende des Karnevalvereins, Rüdiger Lazar, lobte die Arbeit der Rathaus-Damen: „Sie geben sich hier immer so viel Mühe, und auch die nächsten Stationen, also die Sparkasse und die Volksbank werden ja noch gestürmt – auch hier werden wir immer freudig erwartet.“

Bürgermeister Bernd Clemens, der den etwas eingefrorenen Narren das Zepter übergab freute sich über das bunte Treiben im Rathaus: „Das können wir nach der harten Arbeit hier auch mal gut gebrauchen.“ Er erklärte außerdem den Ursprung der „Narrenfreiheit“, den alten Brauch offen auf Missstände in der Politik aufmerksam zu machen – so wie es auch heute noch beim Umzug üblich ist. „Anlässe gibt es dazu ja genug, ich hoffe die Wendener Politik kommt gut davon“, lachte er. Als Dank für die Unterstützung und als Ersatz für die abgeschnittene Krawatte überreichten der Vorsitzende des Karnevalvereins Schönau-Altenwenden Rüdiger Lazar, Sitzungspräsident Michael Koch und das Prinzenpaar Sascha I. und Silke I. Sachs dem Bürgermeister den Sessionsorden und eine Narrenkappe. Nach den Stationen Rathaus, Sparkasse und Volksbank ging es dann zur Altweibersitzung wo bis tief in die Nacht gebützt und gefeiert wurde.

Am Samstagabend findet dann die große Prunksitzung im Schönauer Festzelt statt, bevor der Karneval im Wendschen mit dem Rosenmontagsumzug seinen krönenden Abschluss hat.

Jecke stürmen das Wendener Rathaus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare