Archiv – Kultur

„Flowers!“ im Dortmunder U: Ausstellung zeigt Blumen in der modernen Kunst

„Flowers!“ im Dortmunder U: Ausstellung zeigt Blumen in der modernen Kunst

Dortmund – Das Rosenbeet irritiert. Einerseits leuchten die tiefroten, transparenten Blüten aus Muranoglas verführerisch. Man bestaunt ihre zerbrechliche Schönheit. Aber wenn man nähertritt, erkennt man die Dolche, die aus jeder Blüte ragen. Diese …
„Flowers!“ im Dortmunder U: Ausstellung zeigt Blumen in der modernen Kunst
„We Want You“: Das Museum Folkwang zeigt die Geschichte des Plakats

„We Want You“: Das Museum Folkwang zeigt die Geschichte des Plakats

Essen – Eigentlich sieht man die junge Frau gar nicht richtig. Ihr Körper ist aufgebaut aus klar konturierten, einfachen Flächen. Es gibt auch nicht wirklich eine Landschaft, sondern Streifen in Grün- und Blautönen, die Frische verströmen. Und doch …
„We Want You“: Das Museum Folkwang zeigt die Geschichte des Plakats
Film ab für das Leben: Münchner DOK.fest eröffnet am 4. Mai mit „Nawalny“

Film ab für das Leben: Münchner DOK.fest eröffnet am 4. Mai mit „Nawalny“

Am 4. Mai 2022 startet das 37. Münchner DOK.fest - online aber auch vor Ort. Wir stellen Ihnen eine Auswahl der 124 Filme vor.
Film ab für das Leben: Münchner DOK.fest eröffnet am 4. Mai mit „Nawalny“

„Emil Schumacher und die Form seiner Zeit“ wird in Hagen thematisiert

Emil Schumacher erwarb vom Verkauf seiner abstrakten Bilder zeitgenössisches Produktdesign. Eine Schau im Schumacher Museum Hagen zeigt Beispiele aus der Sammlung Jacobi.
„Emil Schumacher und die Form seiner Zeit“ wird in Hagen thematisiert

Mussets „Lorenzaccio“ am Schauspielhaus Bochum

Aus Enttäuschung über die Revolution 1830 schrieb Alfred de Musset sein Stück „Lorenzaccio“. In Bochum hat Nora Schlocker eine Version vom Tyrannenmörder inszeniert.
Mussets „Lorenzaccio“ am Schauspielhaus Bochum

Kunstsammlung NRW zeigt die Ausstellung „Dialog im Wandel. The Walther Collection“ im K21

Das postkoloniale Afrika wird in einer Ausstellung des K21 in Düsseldorf sichtbar. Rund 500 Fotografien von afrikanischen Fotokünstlern bietet „Dialoge im Wandel“.
Kunstsammlung NRW zeigt die Ausstellung „Dialog im Wandel. The Walther Collection“ im K21

Von-der-Heydt-Museum Wuppertal zeigt die Ausstellung „Zero, Pop und Minimal“

Im 120. Jahr seines Bestehens schaut das Von-der-Heydt-Museum ins Depot. Was es aus den 1960/70er Jahren zu sehen gibt, zeigt die profunde Schau „Zero, Pop und Minimal“.
Von-der-Heydt-Museum Wuppertal zeigt die Ausstellung „Zero, Pop und Minimal“

Neues Rammstein-Video über Schönheits-Wahn: Seitenhieb gegen Harald Glööckler?

Die Band Rammstein hat einen neuen Song mitsamt Video veröffentlicht. In „Zick Zack“ geht‘s um Schönheits-OPs. Ein Bandmitglied sieht dabei Mode-Guru Harald Glööckler sehr ähnlich.
Neues Rammstein-Video über Schönheits-Wahn: Seitenhieb gegen Harald Glööckler?

8 Geschichten aus 80 Jahren: TV-Legende Frank Elstner feiert runden Geburtstag

Seit den 1960er Jahren hat Frank Elstner das deutsche TV-Programm nachhaltig geprägt. Im Interview mit dem Münchner Merkur blickt der „Wetten dass...“-Erfinder nun anlässlich seines 80. Geburtstags auf seine Kindheit und seine Karriere zurück.
8 Geschichten aus 80 Jahren: TV-Legende Frank Elstner feiert runden Geburtstag

Ein Herz für Lehrer: Sönke Wortmann über seinen Film „Eingeschlossene Gesellschaft“

Am 14. April kommt „Eingeschlossene Gesellschaft“ von Regisseur Sönke Wortmann in die deutschen Kinos. Mit uns spricht er über sein neustes Werk, das nicht durch Zufall wie eine Fortsetzung von „Frau Müller muss weg“ wirkt.
Ein Herz für Lehrer: Sönke Wortmann über seinen Film „Eingeschlossene Gesellschaft“

Erich Grisars Reisefotografien sind im Industriemuseum Zeche Zollern zu sehen

Erich Grisar zählt zu den Klassikern der Ruhrgebietsfotografie. Nun sind seine Reisefotografien aus Europa im Dortmunder Industriemuseum Zeche Zollern ausgestellt.
Erich Grisars Reisefotografien sind im Industriemuseum Zeche Zollern zu sehen

„Amphitryon“ von Heinrich von Kleist am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen

Kleists Spiel um die menschliche Identität wird in Gelsenkirchen mit großen Handpuppen zu einem intensiven Theaterabend mit Art-Pop-Musik.
„Amphitryon“ von Heinrich von Kleist am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen

„Sportfreunde Stiller“-Drummer Florian Weber liest im Münchner Volkstheater aus seinem neuen Roman

„Die wundersame Ästhetik der Schonhaltung beim Ertrinken“ ist bereits der dritte Roman von Florian Weber. Im Münchner Volkstheater stellt er sein neues Werk vor.
„Sportfreunde Stiller“-Drummer Florian Weber liest im Münchner Volkstheater aus seinem neuen Roman

„Herz Kraft Werke“-Tour: Sarah Connor am 05. April in der Olympiahalle in München

Seit eineinhalb Wochen tourt Sarah Connor durch Deutschland. Am Dienstagabend (05. April) gab sie eines der letzten Konzerte ihrer „Herz Kraft Werke“-Tour - in der Olympiahalle in München.
„Herz Kraft Werke“-Tour: Sarah Connor am 05. April in der Olympiahalle in München

Spatial Jitters - Das Duo Mouse on Mars bespielt den Kunstbau des Lenbachhauses

Ab 08. April öffnet der Kunstbau des Lenbachhauses seine Pforten, um eine Ausstellung der anderen Art zu zeigen. „Spatial Jitters“ von Mouse on Mars ist eine Installation, die Sound, Raum, Licht, Bewegung und Zeit verbindet.
Spatial Jitters - Das Duo Mouse on Mars bespielt den Kunstbau des Lenbachhauses

Nach langer Renovierung öffnet Schloss Cappenberg mit Bildern von Heinrich Graf Luckner

Selm – Eigentlich sieht man nicht viel davon, wie viel investiert wurde auf Schloss Cappenberg. Natürlich, da gibt es endlich einen richtigen Museumseingang mit Theke und Verkaufsstand für Kataloge. Es gibt elektrische Türöffner, an die sich auch …
Nach langer Renovierung öffnet Schloss Cappenberg mit Bildern von Heinrich Graf Luckner

„Warten auf‘n Bus“ von Oliver Bukowski am Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel

Im RBB-Fernsehprogramm gibt es bereits zwei Staffeln zu „Warten auf‘n Bus“. Nun findet sich eine Theaterversion in Castrop-Rauxel, die bittersüß unterhält.
„Warten auf‘n Bus“ von Oliver Bukowski am Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel

„Face to Face“: Der Kreis Unna zeigt auf Haus Opherdicke Werke der Sammlung Brabant

Holzwickede – Ernst blickt „Anna“ in irgendwelche Fernen. Die junge Frau im 1932 gemalten Porträt von Karl Otto Hy sitzt auf einem Hocker, im Bad oder in einer Küche, jedenfalls einem gefliesten Raum mit einem Waschbecken. Durch das Fenster sieht …
„Face to Face“: Der Kreis Unna zeigt auf Haus Opherdicke Werke der Sammlung Brabant

Museum Abtei Liesborn in Wadersloh zeigt expressionistische Kunst aus der Sammlung Johenning

Wadersloh – Am Anfang stand ein Blumenstillleben von Emil Nolde. In dem um 1925 entstandenen Aquarell ließ Nolde die nassen Farben ineinander laufen, so dass der Betrachter zwar die Blüten und Blätter erkennt, aber vor allem sieht er die Kontraste …
Museum Abtei Liesborn in Wadersloh zeigt expressionistische Kunst aus der Sammlung Johenning

Lygia Papes Werk wird im K20 Düsseldorf ausgestellt

Sie gestaltete die brasilianische Kunst des 20. Jahrhunderts: Lygia Pape. In Düsseldorf wird ihr vielgestaltiges Werk in einer famosen Überblicksschau präsentiert.
Lygia Papes Werk wird im K20 Düsseldorf ausgestellt

Kollwitz-Museum Köln zeigt seltene Stücke in der Schau „Kollwitz Kontext“

Köln – Das Kind verschwindet fast in den mächtigen Händen des Vaters. Wir sehen nur die Ärmchen, die es zur freudig lachenden Mutter ausstreckt. Käthe Kollwitz hat in ihrer Lithografie von 1931 einen Moment unbeschwerten Familienglücks eingefangen, …
Kollwitz-Museum Köln zeigt seltene Stücke in der Schau „Kollwitz Kontext“

Lygia Pape wird im K20 in Düsseldorf ausgestellt

Sie gestaltete die brasilianische Kunst im 20. Jahrhundert. Das K20 in Düsseldorf würdigt Lygia Pape und ihr vielteiliges Werk mit einer großen Ausstellung.
Lygia Pape wird im K20 in Düsseldorf ausgestellt

Empörende Wahrheiten: „In the Name of“ an den Münchner Kammerspielen

Mindestens eine Millionen Kinder wurden in den 1860er- bis 1970er Jahren zwangsadoptiert. Liat Fassbergs „In the Name of“ beschäftigt sich mit dem Schmerz der Angehörigen, den Ausflüchten der Diebe und dem Recht des Menschen auf das Wissen um die …
Empörende Wahrheiten: „In the Name of“ an den Münchner Kammerspielen

„Mentale Stärke ist entscheidend“: Wigald Boning lief ein Jahr lang jede Woche einen Marathon

Er ist Weltmeister im Langsamschwimmen, hat mit dem Tretroller die Alpen bezwungen und ein Jahr im Zelt geschlafen. An kuriosen Ideen mangelt es Comedian Wigald Boning nicht. Von Corona ausgebremst, setzte er eine weitere in die Tat um.
„Mentale Stärke ist entscheidend“: Wigald Boning lief ein Jahr lang jede Woche einen Marathon