Lamborghini & Co.

Schnell und luxuriös: Diese Supercars sind 2018 äußerst begehrt

Der neue Aston Martin Vantage wird schon als der nächste James Bond-Dienstwagen gehandelt. Ob das Supercar mit seinen stolzen 510 PS tatsächlich die Kinoleinwände zieren wird, bleibt noch offen - allerdings ist bekannt, dass es im Sommer 2018 auf den Markt kommen wird. Insider vermuten, dass der Vantage ab 130.000 Euro aufwärts zu haben ist.
1 von 5
Der neue Aston Martin Vantage wird schon als der nächste James Bond-Dienstwagen gehandelt. Ob das Supercar mit seinen stolzen 510 PS tatsächlich die Kinoleinwände zieren wird, bleibt noch offen - allerdings ist bekannt, dass es im Sommer 2018 auf den Markt kommen wird. Insider vermuten, dass der Vantage ab 130.000 Euro aufwärts zu haben ist.
Nicht mehr lange, dann ziert auch der neue Corvette ZR1 unsere Straßen. Mit seinem 6.2 Liter-V8-Motor ist der Corvette vermutlich das leistungsfähigste Supercar, das Chevrolet je entwickelt hat. Zudem soll der Wagen extrem geräumig für Insassen sein und dem Fahrer maximalen Komfort bieten. Die Markteinführung wurde für den Frühling angepeilt.
2 von 5
Nicht mehr lange, dann ziert auch der neue Corvette ZR1 unsere Straßen. Mit seinem 6.2 Liter-V8-Motor ist der Corvette vermutlich das leistungsfähigste Supercar, das Chevrolet je entwickelt hat. Zudem soll der Wagen extrem geräumig für Insassen sein und dem Fahrer maximalen Komfort bieten. Die Markteinführung wurde für den Frühling angepeilt.
Laut dem Hersteller ist der neue Lamborghini Aventador S Roadster der einzige Supersport Roadster mit V12-Mittelmotor. Dieser treibt den Flitzer zu Höchstleistungen: 740 PS und eine Maximalgeschwindigkeit von 350 km/h bringt er auf die Straße.
3 von 5
Laut dem Hersteller ist der neue Lamborghini Aventador S Roadster der einzige Supersport Roadster mit V12-Mittelmotor. Dieser treibt den Flitzer zu Höchstleistungen an: 740 PS und eine Maximalgeschwindigkeit von 350 km/h bringt er auf die Straße.
Der neue Porsche 911 Carrera T ist mit 293 km/h Höchstgeschwindigkeit zwar nicht der schnellste Sportwagen in der Reihe, bringt aber durch ein puristischeres Konzept - im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen - mehr Performance. Seit Januar gibt es den Wagen ab einem Preis von 107.553 Euro.
4 von 5
Der neue Porsche 911 Carrera T ist mit 293 km/h Höchstgeschwindigkeit zwar nicht der schnellste Sportwagen in der Reihe, bringt aber durch ein puristischeres Konzept - im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen - mehr Performance. Seit Januar gibt es den Wagen ab einem Preis von 107.553 Euro.
Das Männermagazin GQ bezeichnet das Project One von Mercedes AMG als den begehrtesten Supersportwagen der Welt. Denn das Supercar bringt wie noch kein Wagen zuvor Formel 1-Technologie auf die Straße. Angetrieben wird der Sportwagen von einem 1,6-Liter-V6-Hybrid-Turbo-Verbrennungsmotor mit vier Elektromaschinen. Allerdings wird er aller Wahrscheinlichkeit nach erst 2019 eingeführt.
5 von 5
Das Männermagazin GQ bezeichnet das Project One von Mercedes AMG als den begehrtesten Supersportwagen der Welt. Denn das Supercar bringt wie noch kein Wagen zuvor Formel 1-Technologie auf die Straße. Angetrieben wird der Sportwagen von einem 1,6-Liter-V6-Hybrid-Turbo-Verbrennungsmotor mit vier Elektromaschinen. Allerdings wird er aller Wahrscheinlichkeit nach erst 2019 eingeführt.

Ist 2018 das Jahr der Supercars? Namenhafte Hersteller bringen die neuesten Modelle ihrer Sportwagen auf den Markt - wir stellen Ihnen die Begehrtesten vor.

Im letzten Jahr zählte der Bugatti Chiron mit seinen 1.500 PS und 420 km/h Höchstgeschwindigkeit zu den besten neuen Supercars auf dem Markt. Doch auch der Roadster von Tesla sorgte mit ähnlichen Leistungen für Staunen unter Auto-Fans.

Für 2018 stehen allerdings schon neue Supersportwagen in den Startlöchern - und wollen alle Vorgänger in den Schatten stellen.

In der Fotostrecke oben zeigen wir Ihnen die Supercars, die mit großer Vorfreude erwartet werden.

Von Franziska Kaindl

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare