Sündhaft teures Kennzeichen

Hammer-Preis für ein Nummernschild: In Australien zahlt ein Liebhaber eine gewaltige Summe

+
Baujahr 1911: So wie dieser Audi Typ A sahen Autos damals aus.

In einem Auktionshaus in Australien ist ein historisches Kennzeichen versteigert worden. Welchen Preis ein anonymer Bieter dafür zahlte, ist kaum zu glauben.

  • In Australien ist ein historisches Nummernschild versteigert worden.
  • Das Gewinner-Gebot überraschte wohl selbst das Auktionshaus.
  • Den Zuschlag erhielt ein anonymer Bieter.

Australien - Beim australischen Auktionshaus Shannons ist ein historisches Kennzeichen* des Bundestaates Victoria unter den Hammer gekommen - und hat eine unglaubliche Summe erzielt. Ein der Öffentlichkeit nicht bekannter Bieter war bereit, für das Nummernschild* sehr, sehr tief in die Tasche zu greifen.

Sündhaft teures Nummernschild: "Viele Leute sehen es als ein Stück Geschichte an"

Das Kennzeichen ist deshalb so besonders, weil es offenbar zu den ersten gehört, die im australischen Bundestaat Victoria vergeben wurden. "Viele Leute sehen es als ein Stück Geschichte an", sagte der Auktionsleiter Christophe Boribon, laut dem Nachrichtportal 7news. "Diese frühen Kennzeichen waren die ersten, die ab 1911 für Kraftfahrzeuge ausgegeben wurden."

Nummernschild für 1,1 Millionen versteigert

Lesen Sie auch: Um dieses Kennzeichen reißen sich Autofahrer - so viel ist es wert.

Kennzeichen mit der Aufschrift "VIC 26" gehört wohl zu den ersten vergebenen

Das Nummernschild trägt die Aufschrift "VIC 26". Die Abkürzung "VIC" steht für den australischen Bundesstaat Victoria, der im Südosten des Landes liegt. Mit der Nummer 26 gehört das Kennzeichen vermutlich zu den ersten 30 die um das Jahr 1911 in Victoria an Autobesitzer vergeben wurden.

Die niedrige Zahl erklärt auch den hohen Preis für das Kennzeichen mit der Losnummer "74": Mehr als eine Million australische Dollar (exakt: 1,1 Millionen australische Dollar) war ein anonymer Bieter bereit, dafür zu zahlen - umgerechnet rund 650.000 Euro

Auktion mit Kennzeichen spielt in Australien extreme Summen ein

Bei der selben Versteigung des australischen Auktionshauses Shannons wurden auch noch weitere Kennzeichen versteigert. Und auch diese erreichten erstaunliche Summen: zwischen 35.000 und 135.000 australischen Dollar - umgerechnet 20.000 bis 80.000 Euro. Je niedriger die Zahlen auf dem Kennzeichen, desto mehr brachten sie ein.

Interessanterweise brachten die versteigerten Kennzeichen teils deutlich mehr ein, als die ebenfalls dort versteigerten Fahrzeuge. Ein Mercedes-Benz 450 SL Cabrio Baujahr 1973 wurde für gerade einmal 16.000 australische Dollar (umgerechnet rund 9.500 Euro) versteigert. Ein Rolls-Royce Silver Shadow 2 Saloon aus dem Jahr 1979 brachte ebenfalls gerade einmal 16.000 australische Dollar ein.

Der Wert des Kennzeichens hat in zwanzig Jahren 15-fache Wertsteigerung hingelegt

Das Aktionshaus dürfte vom erzielten Gebot überrascht gewesen sein: Der Startpreis hatte mit 560.000 australischen Dollar  etwa bei der Hälfte gelegen. Laut dem Bericht von 7news stand das Nummernschild zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren wieder zum Verkauf. Damals sei es für etwa 75.000 australische Dollar verkauft worden - nun ist es praktisch das 15-fache wert

Auch interessant: Kennzeichen beim Auto wechseln: Diese Unterlagen sind nötig.

Kfz-Kennzeichen: Die lustigsten Abkürzungen

* tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare