Häme und Lob

VW-Chef Herbert Diess auf E-Surfboard: Urlaubsgrüße im Stile von Mark Zuckerberg?

VW-Boss Herbert Diess auf einem E-Surfboard
+
VW-Boss Herbert Diess schickt Urlaubsgrüße an die Belegschaft – auf einem E-Surfboard.

VW-Chef Herbert Diess erhitzt einmal mehr die Gemüter auf Twitter: Mit einem E-Surfboard reitet er im Urlaub im Hafen von Wolfsburg. Reine PR-Aktion in eigener Sache?

Wolfsburg – Er ist gekommen, um zu bleiben: Bereits vergangenes Jahr hatte Herbert Diess (62) um eine vorzeitige Vertragsverlängerung gebeten, war aber zunächst gescheitert. Doch kürzlich hat ihm der VW-Aufsichtsrat grünes Licht gegeben: Der gebürtige Münchner darf bis Oktober 2025 und damit zwei Jahre länger als ursprünglich vertraglich geregelt Vorstandsvorsitzender des Volkswagen-Konzerns bleiben.

Das gibt dem VW-CEO natürlich den passenden Auftrieb, um dieses „sensationelle“ Ergebnis gebührend zu feiern und sich bei den Mitarbeitern zu bedanken. Und Diess, der sich im Gegensatz zu anderen Autobossen nicht vor dem Rampenlicht scheut und seine Follower auf seinen persönlichen LinkedIn- und Twitter-Accounts regelmäßig auf dem Laufenden hält, hat sich dafür etwas Besonderes ausgedacht.

Darin reitet der VW-Chef, der sich gerne volksnah gibt und eigentlich gerade im Urlaub befindet, bei strahlendem Sonnenschein zu coolen Beats mit einem E-Surfboard (auch Foilboard oder Hydrofoil genannt) über den Mittellandkanal zwischen Autostadt und Heizkraftwerk in Wolfsburg.
Doch viele Follower kennen schon entsprechende Bilder, wo ein CEO auf einem E-Surfboard die Wellen reitet von einem anderen Promi aus den USA. Die komplette Geschichte lesen Sie auf 24auto.de*.

*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare