Deckenventilatoren: Darauf ist jetzt beim Kauf zu achten

Creoven.de Durch Sommer- und Winterbetrieb kann der Deckenventilator das ganze Jahr über genutzt werden.

Es mag ungewöhnlich klingen, doch gerade in der kalten Jahreszeit denken wieder viele Menschen über die Anschaffung eines Deckenventilators nach. Sie sind eine kostengünstige und meist auch gesündere Alternative zur Klimaanlage und keinesfalls nur für heiße Sommermonate geeignet. Wer beim Kauf auf ein paar wichtige Punkte achtet, kann den Deckenventilator das ganze Jahr über sinnvoll einsetzen.

Im Sommer ist ein wenig Abkühlung am Arbeitsplatz und zu Hause das A und O. Klimaanlagen kühlen zwar jeden Raum innerhalb kürzester Zeit auf eine erträgliche Temperatur herunter, doch diese Kühle ist oft tückisch. Der Temperaturunterschied zwischen klimatisierten Räumen und Außenbereichen ist häufig so hoch, dass der Kreislauf sie nur schwer ausgleichen kann. Wer einen Raum zu stark herunterkühlt, läuft zudem Gefahr sich trotz sommerlicher Temperaturen eine Erkältung zuzuziehen. Eine weniger risikoreiche und zudem kostensparendere Alternative sind Ventilatoren. Sie sorgen für eine kühle Brise, ohne die Luft zu stark abzukühlen. Bei Standventilatoren ist allerdings Vorsicht geboten. Wer sich dem Luftstrom direkt aussetzt, läuft ebenfalls Gefahr sich zu erkälten oder sich einen steifen Nacken zuzuziehen. Deckenventilatoren sind deshalb weitaus besser geeignet, um einen Raum zu temperieren. Sie verteilen die Luft gleichmäßig, ohne zu starken Zug zu verursachen. Allerdings sind diese Konstruktionen nicht nur geeignet, um an heißen Sommertagen für Abkühlung zu sorgen. Auch im Winter kann ein Deckenventilator sinnvoll eingesetzt werden. Durch die Rotorbewegungen eines Deckenventilators wird die aufsteigende warme Heizungsluft in der kalten Jahreszeit gleichmäßig im Raum verteilt und sorgt so für eine effiziente Energieausnutzung. Damit Sie das ganze Jahr über viel Freude an Ihrem Deckenventilator haben, sollten Sie diese Punkte beim Kauf beachten:

1. Luftmenge und Raumgröße ermitteln

Damit ein Deckenventilator optimal arbeitet, muss er an die Raumgröße angepasst werden, damit er die im Raum befindlichen Luftmengen vollständig erfassen und effizient verteilen kann. Dazu wird die Raumgröße nach der Forme Länge x Höhe x Breite berechnet. Außerdem ist der Verwendungszweck des Raumes wichtig für die Wahl des passenden Deckenventilators, denn daraus leitet sich die so genannte Luft-Wechsel-Rate ab. Der Fachhändler benötigt diese Angaben, um Ihnen den idealen Deckenventilator für Ihre Bedürfnisse empfehlen zu können. Weiterführende Informationen zur Luftmengenermittlung sowie hilfreiche Rechenbeispiele gibt es unter Creoven.de.

2. Auf Sommer- und Winterbetrieb achten

Wer einen Deckenventilator nicht nur zur Abkühlung im Sommer einsetzen möchte, sollte beim Kauf unbedingt darauf achten, dass die Drehrichtung des Ventilators flexibel änderbar ist. Man spricht in diesem Fall auch von Sommer- und Winterbetrieb. Im Sommer dreht der Deckenventilator rechts herum, also vorwärts. Im Winter ist es genau umgekehrt. Durch die Linksdrehung transportiert der Deckenventilator so die nach oben steigende warme Heizungsluft wieder in die Mitte des Raumes und sorgt so dafür, dass der gesamte Raum mit warmer Luft gefüllt wird. Gerade bei hohen Räumen wie zum Beispiel in Altbauten ist es so möglich im Winter bis zu 30 Prozent Heizkosten zu sparen, da die warme Heizungsluft nicht nur die oberen Gefilde des Raumes erreicht, sondern effizient im gesamten Raum verteilt wird. Wichtig ist also beim Kauf eines Deckenventilators auf die zusätzliche Funktion des Sommer- und Winterbetriebs zu achten. Weitere hilfreiche Tipps zum Thema Heizkosten sparen gibt der Deutsche Mieterbund.

Deckenventilatoren können eine sinnvolle Alternative zur Klimaanlage sein. Aber nicht nur für die Abkühlung im Sommer sind Deckenventilatoren geeignet. Im Winterbetrieb können sie dabei helfen die Heizungsluft effizient im Raum zu verteilen und dadurch Heizkosten zu sparen. Wer den Deckenventilator das ganze Jahr über sinnvoll einsetzen möchte, sollte beim Kauf allerdings bereits einige Aspekte berücksichtigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare