Großes Finale

"Game of Thrones": Bran-Stark-Darsteller dachte, Drehbuch zu letzter Folge sei ein Scherz

+
Isaac Hempstead-Wright verriet, was er vom großen "Game of Thrones"-Finale hält.

Während die letzten Folgen des Fantasy-Epos "Game of Thrones" die Fans spalten, hatte Isaac Hempstead-Wright alias Bran Stark ebenfalls eine Reaktion zu den Drehbüchern.

Nun ist es so gekommen: Das Fantasy-Epos "Game of Thrones" hat sein Ende gefunden. In der Nacht auf den 20. Mai wurde die finale Folge auf dem US-Sender HBO ausgestrahlt. Und wie schon die vorherigen Episoden spaltet auch das Finale die Meinungen. Besonders eine Wendung kam für viele Zuschauer überraschen - aber auch für die Darsteller.

+++ Achtung, es folgen Spoiler zum Finale von "Game of Thrones"! +++

"Game of Thrones": Mit diesem Herrscher hat wohl niemand gerechnet

Jahrelang haben sich Fans den Kopf darüber zerbrochen, wer am Ende nun den Eisernen Thron besteigen wird. Viele tippten auf Daenerys Targaryen, die Staffel für Staffel auf dieses Ziel hinarbeitete. Allerdings disqualifizierte sich die Drachenkönigin in Folge 5 selbst, als sie die gesamte Bevölkerung Königsmunds auslöschte. Ein anderer heißer Kandidat war Jon Snow, dessen wahre Identität als Thronerbe in Staffel 6 offenbart wurde. Oder aber sollte es am Ende gar eine Demokratie geben?

Was tatsächlich eintrat, war eine Art Mischung aus beidem. Es wird weiterhin einen Herrscher geben, aber dieser soll fortan demokratisch von den großen Lords von Westeros bestimmt werden. Und auf wen fiel die Wahl? Bran Stark wird als Bran, der Gebrochene den Thron der nunmehr nur noch Sechs Königslande besteigen. Seine Schwester Sansa Stark beansprucht den Norden für sich.

Auch interessant: "Game of Thrones": Fans und Kritiker zerreißen Folge 5 in der Luft!

Bis zu ebendieser Szene in der Drachengrube hat wohl niemand damit gerechnet, dass ausgerechnet die Dreiäugige Krähe als Herrscher hervorgehen wird. Ebenso sah es auch Isaac Hempstead-Wright, der Bran Stark in der Serie verkörpert. Im Interview mit dem Online-Portal Entertainment Weekly verrät er seine Reaktion auf das finale Drehbuch: "Als ich zu dieser Szene kam und es hieß 'Was ist mit Bran?', musste ich erst einmal aufstehen und im Zimmer auf und ab laufen. Ich dachte wirklich, dass es ein Scherz-Skript sei und dass die Showrunner jedem ein Drehbuch gesendet haben, in dem ihr Charakter auf dem Thron landet."

Allerdings wurde doch relativ schnell klar, dass es sich um das richtige Skript handelte: "Ich bin glücklich", erklärt Hempstead-Wright. "Allerdings wollte ich ursprünglich sterben und einen tollen Tod mit explodierendem Kopf oder Ähnlichem bekommen."

Auch zu Bran als König hat der 20-Jährige eine Meinung: "Ich denke, er wird tatsächlich ein guter König sein. Vielleicht fehlt etwas, in dem Sinne, dass es einen emotionalen Anführer gibt, was eine nützliche Qualität in einem König oder einer Königin ist. Aber gleichzeitig kann man mit Bran nicht streiten. Dafür weiß er einfach zu viel."

Erfahren Sie hier: War Lena Headey enttäuscht über Cersei Lannisters Schicksal in "Game of Thrones"?

"Game of Thrones": Das sagen Fans zu Bran als König von Westeros

Einige Fans sind zufrieden damit, dass die Showrunner mit Bran keine offensichtliche Wahl für den Thron getroffen haben - oder zumindest zufrieden, dass es niemand geworden ist, den sie NICHT auf dem Thron haben wollten:

"Ich muss sagen mit Bran hab ich wirklich nicht gerechnet, aber immer noch viel besser als Jon."

"Das kleine, fast nicht sichtbare Lächeln von Bran. Er wusste es die ganze Zeit.... Irgendwie find ichs gut."

Viele finden allerdings auch, dass Bran trotz seiner Fähigkeiten nicht genug geleistet hat, um den Thron zu besteigen - ganz davon abgesehen, dass es in der Serie kaum Hinweise auf dieses Ende gab.

"Sooooo. Eigentlich hat Bran doch nix Sinnvolles beigetragen, oder hab ich was verpasst?"

"Erinnert ihr euch noch an die eine Person in der Schule/Uni, die im Gruppenprojekt absolut gar nichts beigetragen hat und trotzdem am Ende ebenfalls mit einer 1 belohnt wurde?

Diese Person ist Bran."

"And who has a better story than Bran?"

"Dieser Moment wenn du bemerkst, dass Bran wissentlich tausende von Menschen geopfert hat, nur um König der sechs Königslande zu werden."

Ihre Meinung zur finalen Staffel ist gefragt!

Lesen Sie auch: Nach "Game of Thrones": Diese fünf Serien sollten Zuschauer definitiv auf ihre Liste setzen.

Diese zehn Serien heizen Zuschauern 2019 ein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare