Smartphones werden immer beliebter

Egham - Knapp jedes dritte im vergangenen Jahr verkaufte Handy war ein Smartphone. Wenig überraschend: Marktführer ist Apple mit seinem Verkaufshit iPhone.

Der Verkauf der Computer-Handys stieg 2011 um 58 Prozent auf 472 Millionen Geräte, wie das Marktforschungsunternehmen Gartner am Mittwoch berichtete. Apple ist mit seinen iPhone-Modellen der weltgrößte Smartphone-Hersteller mit einem Marktanteil von 19 Prozent im gesamten Jahr und 23,8 Prozent im Schlussquartal.

Als führende Smartphone-Plattform behielt das Google-Betriebssystem Android zum Jahresende im zweiten Quartal in Folge einen Marktanteil von gut 50 Prozent. Apples iOS hielt mit seinen 23,8 Prozent klar den zweiten Platz. Nokias alterndes Symbian-System kam im Schlussquartal 2011 noch auf 11,7 Prozent - ein drastischer Fall von der Spitzenposition mit 32,3 Prozent noch vor einem Jahr. Auch der Blackberry-Anbieter RIM fiel in dieser Zeit deutlich zurück: Der Marktanteil fiel von 14,6 auf 8,8 Prozent.

25 Befehle, die Ihr iPhone jetzt versteht

25 Befehle, die Ihr iPhone jetzt versteht 

Microsofts mobile Windows-Systeme stecken immer noch im Quotentief mit 1,9 Prozent des Smartphone-Marktes. Nokia verkaufte von seinem neuen Windows-Phone-Smartphone Lumia im November und Dezember rund eine Million Geräte. Das war zu wenig, um die Marktanteile zu verschieben.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr nach Gartner-Zahlen 1,8 Milliarden Mobiltelefone verkauft, ein Plus von 11,1 Prozent. Nokia blieb Gesamt-Marktführer mit einem Marktanteil von 23,4 Prozent im vierten Quartal. Allerdings rückt Samsung immer näher und kommt inzwischen auf 19,4 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare