Erste Details

"Riverdale": Nach Luke Perrys Tod - Wie geht es mit Fred Andrews weiter?

+
Luke Perry (r.) spielte in "Riverdale" den Vater der Hauptfigur Archie Andrews.

Nach Luke Perrys Tod stellt sich für "Riverdale"-Fans die Frage, was nun mit seiner Rolle des Fred Andrews passiert. Die Produzenten verraten jetzt erste Details.

Aus "Riverdale" ist Luke Perry alias Fred Andrews eigentlich kaum wegzudenken. Der Darsteller war am Set äußerst beliebt und seine Figur wichtig für die Geschichte: Schließlich ist Fred Andrews der Vater der Hauptfigur Archie. Schon in Staffel Zwei war Fred Andrews dem Tode nahe, was Archie in eine Abwärtsspirale trieb. Nun fragen sich die Fans, was mit Luke Perrys Charakter passieren wird, wo er seine Rolle nicht mehr fortsetzen kann. Wird es nun endgültig zum Serientod kommen?

"Riverdale": Was passiert jetzt mit Fred Andrews?

"Riverdale"-Produzent Roberto Aguirre-Sacasa gab nun im Interview mit Entertainment Tonight Details zum Fortgang der Serie bekannt. Allerdings sitzt dem Cast und der Crew der Schock über Luke Perrys plötzlichen Tod immer noch in den Knochen: "Ehrlich gesagt, sind wir alle noch geschockt und müssen das verarbeiten und trauern".

Auch interessant: Nach Luke Perrys Tod: "Riverdale"-Dreharbeiten wurden gestoppt.

Da die Serie sich aber noch mitten in der Produktion der dritten Staffel befindet, muss schnell eine Lösung her. In den nächsten Folgen wird Fred Andrews noch zu sehen sein, da bereits einige Episoden vorgedreht sind. Was danach kommt, ist noch nicht beschlossene Sache, wie Aguirre-Sacasa meint: "Wir wissen, dass wir in irgendeiner Form darauf eingehen müssen, aber wir geben uns noch etwas Zeit und Raum, um den besten Weg zu finden, ihn zu ehren."

Auf Twitter verkündeten die Macher bereits, alle weiteren Folgen von "Riverdale" Luke Perry zu widmen:

Eines ist laut den Produzenten allerdings sicher: Die Serie wird "nie wieder dieselbe sein". Trotzdem wollen sie Luke Perrys "lebhaftes Wesen" in "Riverdale" weiterleben lassen - "jede Folge bis zum Schluss wird etwas von Luke in sich haben", schließt Aguirre-Sacasa. 

Lesen Sie auch: "Riverdale"-Spin-off: Dieses bekannte Gesicht übernimmt Hauptrolle in "Katy Keene".

fk

Diese zehn Serien heizen Zuschauern 2019 ein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare