Trennung leicht(er) gemacht?

Facebook-Funktion soll nach Liebes-Aus helfen

München - Gemeinsame Fotos, Ereignisse, Aufenthalte: Der Anblick der Bilder auf Facebook kann nach dem Liebes-Aus richtig weh tun. Facebook will diese Phase nun erleichtern.

Das Online-Netzwerk Facebook will frisch getrennten Nutzern das Beziehungsende erleichtern. Das US-Unternehmen teilte am Donnerstag mit, eine Funktion zu testen, die Fotos und Beiträge des Ex-Partners aus dem Nachrichtenstrom herausfiltert. "Wir testen Einstellungen, um Leuten dabei zu helfen, wie sie mit früheren Partnern auf Facebook umgehen, nachdem die Beziehung beendet ist", erklärte Facebook-Managerin Kelly Winters.

Den Angaben zufolge will Facebook Nutzern die Funktion automatisch vorschlagen, wenn diese ihren Beziehungsstatus in dem sozialen Netzwerk ändern. Derzeit werde die Einstellung bei der Facebook-Anwendung auf Smartphones in den USA getestet.

Nutzer mit gebrochenem Herzen hätten so die Möglichkeit, nicht ständig mit der verflossenen Liebe auf Facebook konfrontiert zu werden, ohne den Ex-Partner gleich blocken oder virtuell entfreunden zu müssen. "Wir hoffen, dass diese Einstellungen den Leuten helfen, Beziehungen auf Facebook einfacher, komfortabler und kontrollierter zu beenden", erklärte Winters.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare