Neu bei Sprachnachrichten

WhatsApp bringt endlich diese Neuerung - viele Nutzer gehen aber leer aus

+
Das Abhören von Sprachnachrichten bei WhatsApp wird Nutzer nun noch mehr erleichtert.

Der Nachrichten-Dienst WhatsApp wartet derzeit mit zahlreichen Neuerung und Erleichterungen bei der Nutzung auf - nur Android-Nutzer haben dieses Mal das Nachsehen.

WhatsApp ( WhatsApp-Kettenbrief: Achtung - Dieses Weihnachtsrätsel ist sehr gefährlich) ist für viele kaum mehr aus dem Alltag wegzudenken. Doch um seine rund 1,2 Milliarden Nutzer bei Laune halten zu halten, muss sich der Messaging-Dienst mit Sitz in Kalifornien stets neue Features überlegen, die der Community das Leben erleichtern.

WhatApp updatet Sprachnachrichten - das ist jetzt anders

Eines davon ist im neuesten Update auf die Version 2.18.100 enthalten, wie der Blog WABetaInfo, der stets gut über WhatsApp informiert ist, nun schreibt. Die Veränderung bezieht sich auf die Sprachnachrichten auf WhatsApp.

Video: Milliarden Nutzer von Sicherheitslücke betroffen

Sie kennen sicherlich das Problem, dass bei mehreren Sprachnachrichten jede einzeln angeklickt werden muss, um sie abzuhören. Das soll durch die Installation des Updates nun vereinfacht werden: Sprachnachrichten können damit fortlaufend abgehört werden. Wird also die erste von mehreren erhaltenen Sprachnachrichten angeklickt, werden die folgenden automatisch abgespielt, sobald die vorherige beendet ist.

Lesen Sie hier: Neue Gruppenfunktion bei WhatsApp - Fluch oder Segen?

Am Ende jeder Nachricht ist dann ein Ton zu hören, um dem WhatsApp-Nutzer mitzuteilen, dass nun die nächste Aufnahme kommt.

Auch interessant: So finden Sie heraus, ob Sie auf WhatsApp blockiert wurden.

WhatsApp-Update erleichtert den Umgang mit Sprachnachrichten - mit einem Haken

Was das neue Update von WhatsApp angeht, haben Android-Nutzer jedoch das Nachsehen. Bisher ist dieses nur für iPhone-Nutzer über den iTunes-Store erhältlich, indem diese die aktuelle Version installieren. Und auch hier gibt es eine Einschränkung: Denn nur Apple-Smartphones, die mindestens iOS 8 installiert haben, unterstützen die neuste WhatsApp-Version. Besitzer älterer iPhones gucken hier in die Röhre. 

Was andere Betriebssysteme wie Android oder Windows angeht, ist anzunehmen, dass das neue Update auch irgendwann auf diese ausgerollt wird, sobald es ausgetestet wurde.

Lesen Sie hier: Bei diesem WhatsApp-Update würden 50 Prozent der Nutzer die App löschen.

fk

Lustig: Diese Details bei Emojis fallen fast niemandem auf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare