Ubisoft

"Assassin's Creed" wegen Coronavirus erst später? Ubisoft will Release von Next-Gen-Titeln zur Not verschieben

"Assassin&#39s Creed" wegen Coronavirus erst später? Ubisoft würde Release von Next-Gen-Titeln zur Not verschieben
+
Das neue "Assassin's Creed" soll noch dieses Jahr auf den Markt kommen.

Ubisofts Geschäftsführer Yves Guillemot erklärte, dass der Publisher Next-Gen-Spiele zur Not später veröffentlicht - etwa auch das neue "Assassin's Creed"?

  • Das nächste "Assassin's Creed" ist eines der noch bevorstehenden Spiele-Highlights des Jahres.
  • Ubisofts Geschäftsführer erklärt, dass die Entwicklung den Zeitplan einhalten kann.
  • Doch sollten die Next-Gen-Konsolen verspätet auf den Markt kommen, würde Ubisoft wohl auch den Release seiner Titel verlegen.

"Assassin's Creed" hat sich für Ubisoft zu einem der erfolgreichsten Spiele-Franchises entwickelt. Fast jedes Jahr erscheint ein neuer Titel der Reihe. Offiziell ist auch für 2020 ein neues "Assassin's Creed" angekündigt. Da dieser Tage alle Branchen von der Corona-Krise betroffen sind, stellt sich auch hier die Frage, ob die Beschränkungen die Produktion nicht möglicherweise verlangsamen und der Release sich nach hinten verschieben könnte.

Ubisoft: Entwicklung der Spiele liegt im Zeitplan

Ubisofts Geschäftsführer Yves Guillemot gibt allerdings eine Entwarnung. Gegenüber der New York Times erklärte er, dass die Arbeit derzeit nicht aufgehalten werde. Hinsichtlich der Next-Gen-Titel seien die Entwickler gut aufgestellt, da Sony und Microsoft dafür gesorgt hätten, dass sie weiterhin mit den Dev-Kits der PlayStation 5 sowie der Xbox Series X arbeiten können.

Guillemot stellt allerdings auch klar, dass Ubisoft zur Not die Next-Gen-Spiele verschieben würde, sollte es an anderen Stellen zu Engpässen kommen - beispielsweise wenn der Release der PS5 oder Xbox Series X verspäten sollte. "Wir sehen keine signifikanten Auswirkungen auf unseren eigenen Zeitplan, aber wir stehen mit allen unseren Partnern in Kontakt und wenn es notwendig ist, uns anzupassen, um das Beste für sie und unsere Spieler zu tun, werden wir das machen".

Die Next-Gen-Titel von Ubisoft sind zum Beispiel "Watch Dogs Legion",  "Rainbow Six Quarantine" oder das neue und noch unbetitelte "Assassin's Creed". Bei Letzterem verdichten sich die Hinweise, dass Ubisoft womöglich bald den Release der Fortsetzung bekannt geben könnte, wie ingame.de* berichtet. 

Lesen Sie auch: Neues Assassin's Creed: Offizieller Titel soll bald enthüllt werden.

Verschiebt sich der Release von "Assassin's Creed", "Watch Dogs Legion" und Co.?

Natürlich wäre es sinnlos Next-Gen-Spiele auf den Markt zu bringen, wenn es dazu keine passende Konsole zu kaufen gibt. Doch die Spiele erscheinen zusätzlich noch für die aktuelle Konsolen-Generation. Die Frage ist daher, zögert Ubisoft den Release hinaus oder wird er aufgeteilt? Selbst wenn die Entwicklung pünktlich beendet wird, könnte es also eine strategische Entscheidung sein, die Veröffentlichung von "Assassin's Creed", "Watch Dogs Legion" und Co. zu verschieben, um die Spiele auf den Next-Gen-Konsolen abholen zu können.

Auch interessant: PlayStation 5: Insider erklärt Funktion der neuen "Create"-Taste.

ök

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

*tz.de und ingame.de Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare