Sind Videospiele Kunst?

Kontroverse um Symbole bei Wolfenstein: Youngblood erhitzt die Gemüter

+
Wolfenstein: Youngblood erscheint am 26. Juli in Deutschland.

Bisher durften die "Wolfenstein"-Spiele nur zensiert in Deutschland verkauft werden. Warum die internationale, unzensierte Version von "Wolfenstein: Youngblood" auch hierzulande zu kaufen ist, erklären wir in diesem Artikel.

Am 26. Juli wird das Videospiel "Wolfenstein: Youngblood" erscheinen. Man findet seit jeher Hakenkreuz-Symbole in den Spielen der Wolfenstein-Reihe. Daher sind die Titel in Deutschland entweder auf dem Index, oder der Publisher entwickelte eine spezielle Version für den deutschen Markt, aus dem die Hakenkreuze entfernt wurden. 

"Wolfenstein: Youngblood" trotz Hakenkreuz-Symbolen in Deutschland verkäuflich

Auch bei "Wolfenstein: Youngblood" gibt es wieder zwei Versionen. Eine internationale, die auch Hakenkreuz-Symbole enthalten wird, sowie eine deutsche Version, bei der die Symbole ersetzt wurden. Der große Unterschied ist diesmal, dass man die internationale Version auch in Deutschland ganz offiziell kaufen darf.

Lesen Sie auch: "Cyberpunk 2077" - Neue Details zu Inventar, Skills und NPCs aufgetaucht.

Seit Jahren haben die Spieler das Argument angeführt, dass Nazi-Symbole in Filmen offensichtlich kein Problem darstellen, sie aber in Spielen verboten sind. Anfang August letzten Jahres gab die Prüfstelle Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) allerdings eine Änderung ihrer Regeln bekannt. Unter bestimmten Voraussetzungen, etwa wenn die Verwendung "der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre" diene, dürfen in Ausnahmefällen Hakenkreuze in Videospielen gezeigt werden. Lesen Sie auf ingame.de* alles zu Preisen, Editionen und Koop von "Wolfenstein: Youngblood".

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Zentralredaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare