1. SauerlandKurier
  2. Leben
  3. Games

Nintendo Switch Pro: Release ist wohl nur noch eine Frage der Zeit

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Gerüchte über eine Nintendo Switch Pro kursieren schon lange durchs Netz. Laut Bloomberg könnte der Release tatsächlich schon bald bevorstehen.

Bis eine Nintendo Switch Pro* erscheint, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit. Erst kürzlich berichteten anonyme Insider darüber, dass das Unternehmen spezielle 7-Zoll-Samsung-OLED-Bildschirme von Samsung herstellen lässt. Einem neuen Bericht von Bloomberg zufolge könnte die Markteinführung noch in diesem Jahr erfolgen. Auch die Kollegen von ingame.de berichten über den Release der Nintendo Switch Pro.

Nintendo Switch Pro: Release bis spätestens März 2022?

Laut Bloomberg steht die Veröffentlichung der Nintendo Switch Pro bereits in den nächsten zwölf Monaten bevor. Der Release sei für spätestens März 2022 geplant. Konkret heißt es, dass Nintendo in diesem Geschäftsjahr mit rekordverdächtigen Verkaufszahlen rechnet, was auf die Einführung einer Switch-Version mit OLED-Display zurückzuführen sei.

Nintendo hat die Veröffentlichung einer Nintendo Switch Pro bislang noch nicht offiziell bestätigt, allerdings deutete das Unternehmen dies einige Male an. Anfang Februar hieß es im Finanzbericht von Nintendo, dass "in nächster Zeit" keine Pro-Version geplant sei, es gab aber Anzeichen dafür, dass das früher oder später der Fall sein würde. Außerdem gab es Behauptungen unter anderem auf Twitter, dass einigen Journalisten bereits Dev-Kits einer Nintendo Switch Pro zum Testen zur Verfügung gestellt wurden. Das alles macht den aktuellen Bloomberg-Bericht sehr glaubhaft.

Lesen Sie auch: Neue Nintendo-Switch-Spiele: Diese Highlights erscheinen 2021.

Nintendo Switch Pro: Welche Verbesserungen wird sie bieten?

Neben der neuen PlayStation 5 und Xbox Series X/S ist die Nintendo Switch leistungstechnisch weit abgeschlagen. Selbst mit Spielen wie „Apex Legends“ hat die aktuelle Konsole Probleme. Das dürfte mit der Nintendo Switch Pro besser werden. Außerdem, wie bereits oben im Artikel erwähnt, stellt Samsung spezielle 7-Zoll-OLED-Bildschirme für Nintendo her. Es hieß, dass diese eine 4K-Auflösung unterstützen, wenn die Konsole an einem entsprechenden Fernseher angeschlossen ist. Derweil sollen im Handheld-Modus 720p möglich sein.

Ob die Nintendo Switch Pro tatsächlich innerhalb des nächsten Jahres erscheint, wird sich zeigen. Mit Verzögerungen ist zu rechnen, da es aufgrund der andauernden Coronavirus-Pandemie zu Lieferengpässen kommen kann. Selbst wenn eine Pro-Konsole nicht erscheint, sind die Switch und Switch Lite immer noch sehr erfolgreich. Spieler haben noch vieles, worauf sie sich in den kommenden Monaten freuen können, darunter das HD-Remaster von „The Legend of Zelda: Skyward Sword“. (ök) *tz.de und ingame.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „The Legend of Zelda“ feiert 35. Jubiläum: Was plant Nintendo?

Auch interessant

Kommentare