Nostalgie pur

"The Legend of Zelda: Link's Awakening" für die Nintendo Switch im Test

+
"The Legend of Zelda: Link's Awakening" für die Nintendo Switch.

Ein Klassiker kehrt zurück. "The Legend of Zelda: Link's Awakening" ist auf der Nintendo Switch gestrandet und reitet die Nostalgie-Welle. Wir haben es getestet.

Vor 26 Jahren ist das erste "The Legends of Zelda: Link's Awakening" als Spiel für den damaligen Game Boy erschienen. Viele Fans von "The Legends of Zelda" waren damals vermutlich noch gar nicht auf der Welt.

Mit "The Legends of Zelda: Link's Awakening" für die Nintendo Switch richtet sich der Publisher nicht nur an die Fans des ursprünglichen Titels auf dem Game Boy, sondern möchte vor allem junge Spieler ansprechen.

"The Legend of Zelda: Link's Awakening": Nostalgisches Gefühl mit traumhafter Optik

Mit dem Remake für die Switch* hat Nintendo ein gutes Gespür bewiesen, denn nicht nur die Optik des Spiels überzeugt, auch die klassischen Elemente haben wieder Platz gefunden und versprühen Nostalgie.

Auf ingame.de* kann man den kompletten Test von "The Legends of Zelda: Link's Awakening" für die Nintendo Switch nachlesen. Auch Pokémon-Fans warteten gespannt auf die neue Version. Doch "Pokémon Schwert und Schild" für die Nintendo Switch erbost die Community - warum verrät ingame.de*.

Ebenfalls spannend: "GTA: San Andreas" geschenkt: So feiert Rockstar den Start seines Launchers.

*ingame.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare